News

Skype: Push-Benachrichtigungen und Chat-Synchronisation auf Mobil-Geräten

Im Oktober kündigte Microsoft verschiedene Neuerungen für den hauseigenen VoIP-Dienst Skype auf mobilen Geräten an. Nun wurden die ersten Verbesserungen umgesetzt, darunter Push-Benachrichtigungen über neue Mitteilungen und eine vollständige Chat-Synchronisation.

14.02.2014, 07:35 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Hätte es den Siegeszug von WhatsApp jemals gegeben, wenn die Nachrichten-Funktionen von Skype früher auf die Verwendung mit Smartphones und Tablets optimiert worden wäre? Wahrscheinlich nicht oder zumindest nicht in dieser Form. Dass es Skype trotz über 300 Millionen Nutzern nie geschafft hat, seine Popularität bei VoIP- und Video-Telefonaten auch auf die Funktion als Messenger zu übertragen, hat allerdings technische Gründe, die sich nicht so einfach ausräumen lassen. Nichtsdestotrotz wurde die mit Blick auf Desktop-PCs entwickelte Peer-to-Peer-Architektur des Dienstes in einem Umfeld mobiler Endgeräte zunehmend zum Nachteil. Die Folge: Skype-Nutzer hatten auf Smartphones und Tablets immer wieder mit Problemen zu kämpfen.

"Wir wissen, dass User Probleme hatten"

Hinter den Kulissen schraubte Microsoft daher eifrig daran, die technischen Strukturen für den Einsatz auf Mobil-Geräten anzupassen. Anfang Oktober letzten Jahres gab der Konzern einen Einblick in die geplanten Änderungen.

Wie Skype am Donnerstag in einem Blog-Beitrag mitteilte, wurden nun erste Verbesserungen bei der Zustellung von Sofortnachrichten umgesetzt. "Wir wissen, dass User, die Skype auf mehreren Geräten verwenden, in der Vergangenheit Probleme mit der Synchronisierung ihrer Konversationen hatten, Nachrichten vermissten, oder dass bereits gelesene Mitteilungen auf anderen Geräten als 'ungelesen' markiert erschienen", so der Anbieter. Man habe hart daran gearbeitet, die Fehler zu beheben und diverse Innovationen implementiert.

Push-Benachrichtigungen, Chat-Synchronisation und mehr Akkulaufzeit

Zu diesen zählen etwa Push-Benachrichtigungen, die auf mobilen Geräten ab sofort über neue Mitteilungen informieren. Chat-Inhalte sollen zudem nun automatisch auf allen Skype-fähigen Geräten synchronisiert werden. Ebenfalls optimiert wurden darüber hinaus Ressourcenverbrauch und App-Geschwindigkeit. Skype verspricht hier längere Akkulaufzeiten bei verkürzter Ladedauer. Weitere Verbesserungen sollen in den kommenden Monaten vorgestellt werden. So arbeite man daran, dass Push-Benachrichtigungen über neue Mitteilungen nur auf dem gerade genutzten Gerät zu sehen sind. Des Weiteren werden künftig auch als Favoriten markierte Kontakte synchronisiert. Sämtliche Neuerungen sollen außerdem bald für Skype-Gruppenchats verfügbar sein.

Die jeweils aktuelle Version für Android, BlackBerry, iOS oder Windows Phone kann über die App Stores oder die Skype-Homepage heruntergeladen werden.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang