News

Skype: iPhone-App jetzt mit Wackelschutz

Bessere Videos und Telefonieren mit Headset - das bietet ein Update der Skype-App für iPhone und iPad. Auch die Sicherheit soll optimiert werden.

29.09.2011, 18:01 Uhr
Sky © Sky Deutschland

VoIPen per iPhone erfreut sich offenbar großer Beliebtheit. Die Skype-App für iPhone wurde Skype zufolge bis heute circa 60 Millionen mal heruntergeladen. Auch die Version fürs iPad kletterte laut Anbieter in zahlreichen Stores schnell auf Platz eins in den Downloadcharts. Jetzt gibt es ein Update, das bessere Videos und Bluetooth bieten soll – aber auch mehr Werbung.

Freihändig "skypen" dank Bluetooth

Die Anti-Shake-Technologie für Skype for iPhone soll die Qualität der Videos verbessern, die der Nutzer per Skype auf die Reise schickt. Wer also mit der iPhone-Kamera ein Video dreht und verschickt, soll sich über schärfere Aufnahmen freuen können. Außerdem wurde Bluetooth integriert. Somit können Nutzer jetzt Bluetooth-fähige Headsets zum Freisprechen für Skype-Gespräche per iPhone nutzen.

Aber auch an den eigenen Geldbeutel hat Skype gedacht: Die neue Version für iPhone und iPad hat analog zur Mac-Version auch eine Werbefläche integriert. Ohne Werbung kommen also nur noch solche Nutzer in den VoIP-Genuss, die bei dem Chat- und Telefonie-Dienstleister ein Guthaben besitzen.

Außerdem enthält das Update ein wichtiges Sicherheits-Feature. Das scheint auch notwendig: Erst kürzlich hat das Sicherheits-Unternehmen "SuperEVR" seinem Blog zufolge ein kritisches Sicherheitsleck entdeckt. Es soll Hackern den unbefugten Zugriff auf die Kontaktdatenbank im iPhone ermöglichen. Medienberichten zufolge ist das Skype auch seit längerem bekannt. Kommentar: Am Problem werde gearbeitet. Ob das aktuelle Sicherheits-Update bereits die Antwort darauf ist, bleibt unklar.


Beide Apps stehen kostenlos im iPod Touch genutzt werden.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang