Messenger

Skype bringt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für private Chats

Skype plant auch private Unterhaltungen mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu versehen. Auch Fotos und Videos sollen künftig bei der Übertragung verschlüsselt werden.

Skype© Skype

Berlin - Unterhaltungen in Skype sollen sicherer werden: Künftig bietet der Dienst sogenannte private Unterhaltungen an. Das teilt Microsoft mit. Dafür arbeitet der Konzern mit dem Team von Signal zusammen.

Videochats weiterhin unverschlüsselt

Die privaten Unterhaltungen sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt nach dem Signal-Standard von Open Whisper Systems. Die Nutzer sollen so per Text und Sprache verschlüsselt kommunizieren können - sie müssen die Funktion allerdings extra aktivieren. Auch Fotos und kurze Videos, die sich die Nutzer in der Unterhaltung zuschicken, sind verschlüsselt. Die Funktion hat aber auch Nachteile: Videochats sind nicht verschlüsselt möglich. Die Chats werden außerdem nicht über mehrere Geräte synchronisiert.

Testphase für "Skype-Insider"

Zunächst können nur Teilnehmer des "Skype Insider"-Programms teilnehmen. Dafür ist die Version 8.13.76.8 des Programms für iOS, Android, Linux, Mac oder Windows notwendig.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang