Messenger

Skype bringt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für private Chats

Skype plant auch private Unterhaltungen mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu versehen. Auch Fotos und Videos sollen künftig bei der Übertragung verschlüsselt werden.

Marcel Petritz, 12.01.2018, 10:20 Uhr (Quelle: DPA)
Skype© Skype

Berlin - Unterhaltungen in Skype sollen sicherer werden: Künftig bietet der Dienst sogenannte private Unterhaltungen an. Das teilt Microsoft mit. Dafür arbeitet der Konzern mit dem Team von Signal zusammen.

Videochats weiterhin unverschlüsselt

Die privaten Unterhaltungen sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt nach dem Signal-Standard von Open Whisper Systems. Die Nutzer sollen so per Text und Sprache verschlüsselt kommunizieren können - sie müssen die Funktion allerdings extra aktivieren. Auch Fotos und kurze Videos, die sich die Nutzer in der Unterhaltung zuschicken, sind verschlüsselt. Die Funktion hat aber auch Nachteile: Videochats sind nicht verschlüsselt möglich. Die Chats werden außerdem nicht über mehrere Geräte synchronisiert.

Testphase für "Skype-Insider"

Zunächst können nur Teilnehmer des "Skype Insider"-Programms teilnehmen. Dafür ist die Version 8.13.76.8 des Programms für iOS, Android, Linux, Mac oder Windows notwendig.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup