News

Sky Sport News HD: Android-App zunächst exklusiv für Samsung-Smartphones

Die zunächst nur für iOS verfügbare App des Sportnachrichtensender Sky Sport News HD wird schon bald auch für Android erhältlich sein. Zum Start am 30. Oktober lässt sich die App allerdings nur auf den Smartphone-Flaggschiffen von Kooperationspartner Samsung nutzen.

16.10.2013, 13:06 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Die Kooperation zwischen dem Münchener Pay-TV-Anbieter Sky und dem Smartphone-Hersteller Samsung trägt weitere Früchte. Im vergangenen Monat vereinbarten beide Partner, Ultra HD in Deutschland zu pushen. Am Mittwoch kündigte Sky nun an, dass die Anfang August zunächst für iOS gestartete Sky Sport News HD App am 30. Oktober auch für das Android-Betriebssystem verfügbar sein wird. Die mobile Anwendung soll zum Start zunächst exklusiv für die Flaggschiff-Modelle von Samsung erhältlich sein.

Video-Livestream für 4,49 Euro monatlich

Der Download der Sky Sport News HD App wird ab Ende Oktober für die Smartphones Galaxy S III, Galaxy Note II, Galaxy S4 sowie Galaxy Note III als kostenloser Download im Google Play Store bereit stehen. Viele Inhalte der Anwendung lassen sich kostenfrei nutzen.

Über die App haben Nutzer rund um die Uhr Zugriff auf Sportnachrichten aus Deutschland und der ganzen Welt. Gratis abrufen lassen sich Highlight-Clips, kurze Artikel und Statistiken. Eine Alarm-Funktion informiert über aktuelle Neuigkeiten. Für monatlich 4,49 Euro stehen zusätzlich auch der Video-Livestream des Sky-Senders Sky Sport News HD sowie die kompletten Sport-Clips bereit. Wann genau die Sky Sport News HD App auch für Besitzer von Android-Smartphones anderer Hersteller verfügbar sein wird, teilte Sky nicht mit.

Um die App des Pay-TV-Anbieters war kurz nach dem Marktstart ein heftiger Streit zwischen Sky und dem Axel Springer Verlag ausgebrochen. Springer sah das eigene kostenpflichtige "Bild Plus"-Angebot benachteiligt. Nachdem Sky sich jedoch auf das Zeigen von maximal zwölf Minuten langen Ausschnitte der Bundesliga-Spiele beschränkte, lenkte Axel Springer ein. Ein Rechtsstreit war damit vom Tisch.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang