News

Sky Snap gestartet – Video on Demand ab 4,90 Euro monatlich

Ab sofort bietet auch Sky eine Online-Videothek an. Die monatliche Grundgebühr liegt bei 4,90 bzw. 9,90 Euro, der erste Monat ist zum Start kostenlos.

12.12.2013, 10:31 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Wie angekündigt hat der Pay-TV-Sender Sky seine Video on Demand-Plattform Snap am Donnerstag offiziell live geschaltet. Zum Start stehen sowohl ausgewählte Filme als auch Serien aus dem Programm von Sky auf Abruf zur Verfügung. Auch viele Inhalte für Kinder, zum Beispiel von Disney, lassen sich über die Online-Videothek nutzen. Für das Streaming setzt Sky eine Mindestbandbreite von 1 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) voraus. Für HD-Inhalte werden mindestens 6 Mbit/s notwendig.

Begrenzte Verfügbarkeit

Auf Wunsch stehen alle Inhalte auch in der Originalsprache und grundsätzlich ohne Werbeunterbrechung zur Verfügung. Abrufbar sind die Inhalte per Mac, PC oder Laptop. Außerdem per iPad, Apple TV und über Samsung Smart TV-Modellen, die ab dem Jahr 2012 produziert wurden. In Kürze soll es auch eine App für das iPhone geben. Nutzer anderer Smartphone-Betriebssysteme wie Android, Windows Phone oder BlackBerry schauen wie schon bei Sky Go zunächst in die Röhre. Grundsätzlich funktioniert "Snap by Sky" in Deutschland und Österreich. Auf das iPad können Inhalte auch heruntergeladen und dann weltweit genutzt werden; maximal allerdings 25 Stück parallel.

Zum Start ist das Angebot an Filmen bei Snap noch recht überschaubar. Hollywood Blockbuster, die erst kürzlich auf DVD oder Blu-ray erschienen sind, fehlen ebenso wie diverse bekannte Serien (Lost, King of Queens, The Walking Dead). Pro Account ist Snap auf vier verschiedenen Endgeräten nutzbar – auf zwei Geräten sogar parallel. Alle 60 Tage lässt sich die hinterlegte Geräteliste zurücksetzen.

Ab 4,90 Euro monatlich nutzbar

Der Preis für ein Snap-Abo liegt bei 9,90 Euro pro Monat bei einer Mindestlaufzeit von einem Monat. Wer ein Pay-TV-Abo von Sky nutzt, muss nur 4,90 Euro zahlen. Der erste Nutzungsmonat ist grundsätzlich kostenlos, Sky-Kunden können das Snap-Angebot bis Ende Januar gratis testen. Zu beachten ist: Wird das Test-Abonnement nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert es sich automatisch um einen weiteren, kostenpflichtigen Monat. Sky-Kunden zahlen über ihre bestehende Bankverbindung, alle anderen können per Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal zahlen.

Live-Programme wird es bei Snap nicht zu sehen geben. Dieses Feature wird auch in Zukunft Sky Go vorbehalten sein, das bei ausgewählten Abonnements – nämlich in der Regel dann, wenn für das gebuchte Sky-Abo der reguläre Monatspreis ohne Rabatt gezahlt wird – kostenlos inklusive ist.

Snap by Sky tritt in unmittelbare Konkurrenz zu schon bekannten Diensten wie Watchever, Lovefilm oder Maxdome. Im Laufe der nächsten Monate wird hierzulande auch mit einem Start des amerikanischen Marktführers Netflix gerechnet.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang