News

Sky Go: Technische Störung bei Bayern-Spiel verärgert Sky-Kunden

Wegen einer technischen Störung verpassten Nutzer der App Sky Go den Champions-League-Sieg des FC Bayern am Dienstagabend. Sky-Kunden reagierten verärgert, eine Entschädigung wird es aber nicht geben.

22.10.2014, 12:34 Uhr (Quelle: DPA)
Sky © Sky Deutschland

Wegen einer technischen Störung beim Pay-TV-Sender Sky haben zahlreiche Fußballfans am Dienstagabend den historischen Champions-League-Sieg des FC Bayern verpasst. Die mobile App Sky Go war während des 7:1-Erfolgs der Bayern beim AS Rom für viele Zuschauer nicht erreichbar. Es habe Serverprobleme gegeben, sagte ein Sky-Sprecher am Mittwoch, machte aber keine genaueren Angaben zur Ursache. Eine Überlastung sei nicht der Grund für die Panne gewesen.

Zuschauer frustriert - Keine Entschädigung

Auch wie viele Fans vom Ausfall der App betroffen waren, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Der Sender veröffentlicht auch keine Nutzerzahlen. Mit Sky Go können Fans normalerweise das Programm zum Beispiel auf Smartphones oder Tablet-PCs verfolgen.

In sozialen Netzwerken hatten frustrierte Zuschauer ihrem Ärger Luft gemacht: "Soll wohl ein torreicher CL-Spieltag gewesen sein. Danke #skygo das ich das nicht erleben durfte", schrieb ein Nutzer bei Twitter. "Ich bin maßlos enttäuscht", lautete ein anderer Twitter-Kommentar. Der Sky-Sprecher äußerte Verständnis für die wütenden Reaktionen: "Es ist zwar ein kostenloser Zusatzservice, für den die Abonnenten kein Geld bezahlen, aber natürlich kann ich verstehen, wenn sich Kunden da ärgern."

Auf eine Entschädigung können sich enttäuschte Zuschauer keine Hoffnung machen. Sky Go sei in den monatlichen Programmgebühren gratis enthalten, hieß es auf dem Twitter-Account von Sky Deutschland. "Deswegen ist eine Gewährung einer Gutschrift nicht möglich." Bereits vor der jüngsten Panne hatte es Ausfälle der Sky-App gegeben, zuletzt im März beim Revierderby Borussia Dortmund gegen Schalke 04.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang