News

Sky Deutschland wächst immer schneller – mehr als 3,7 Millionen Kunden

Die Zahl der direkten Sky-Abonnenten stieg um 64.000 auf 3.731.000. Damit hat sich das Wachstum beschleunigt. Im Vorjahresquartal betrug der Zuwachs nur 42.000 Abonnenten.

07.05.2014, 11:51 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland hat seine Ergebnisse für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Sowohl die Kunden- als auch die Finanzzahlen haben sich im Zeitraum von Anfang Januar bis Ende März dieses Jahres positiv entwickelt.

Mehr Neukunden, weniger Kündigungen

Die Zahl der direkten Abonnenten stieg um 64.000 auf 3.731.000. Damit hat sich das Wachstum beschleunigt. Im Vorjahresquartal betrug der Zuwachs nur 42.000 Abonnenten. Die annualisierte Quartals-Kündigungsquote fiel auf 8,8 Prozent (Q1 2013: 11,3%), die rollierende Zwölf-Monats-Kündigungsquote auf 10,6 Prozent (Q1 2013: 12,0%).

Auch die umfangreicheren Sky-Pakete haben sich gut verkauft. Die Zahl der Kunden mit Sky+ wuchs um 96.000 auf 1.576.000, mit Sky Premium HD um 80.000 auf 2.106.000 und mit einer Zweitkarte um 14.000 auf 443.000. Die Zahl der Logins über Sky Go wuchs um 58 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 24 Millionen.

Mehr Umsatz insgesamt und pro Kunde

Mit der positiven Kundenentwicklung einher geht eine Steigerung des Umsatzes. Dieser wuchs um 57 Millionen Euro auf 421 Millionen Euro. Der durcschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) wuchs um 1,43 Euro auf 34,58 Euro. Lediglich das EBITDA, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, wird mit -8,6 Millionen Euro angegeben. Das sind 14 Millionen Euro weniger im Vergleich zum Vorjahr. Als Grund dafür werden erweiterte Bundesligarechte und Mehrkosten für einen zusätzlichen Spieltag angegeben, der aufgrund der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft auf das erste Quartal vorgezogen wurde.

Sky Deutschland verweist in seinem Quartalsbericht auch auf das erweiterte Programmangebot. Sky Go ist jetzt kostenlos für alle Sky-Kunden. Snap by Sky gibt es nun auch für Android-Geräte. Sky HD wurde auf 88 Sender ausgebaut. Viele Erstausstrahlungen erfolgen zeitgleich mit den USA, darunter auch "24: Live Another Day". Sky hat sich erweiterte Exklusivrechte für das Tennis-Turnier in Wimbledon und für die Golf-Turnier US Masters gesichert.

Positiver Ausblick bleibt

Auch der Ausblick ist positiv: Für das Kalenderjahr 2014 bestätigt Sky das erwartete Netto-Abonnentenwachstum zwischen 400.000 und 450.000 und ein positives Gesamtjahres-EBITDA zwischen 70 und 90 Millionen Euro sowie eine anhaltend hohe Steigerung des Gesamtumsatzes.

Um die Jahresplanung und Geschäftstätigkeit des Unternehmens an die Saisonalität der Branche anzupassen, wird das aktuelle Geschäftsjahr, das am 1. Januar 2014 begann, nach sechs Monaten am 30. Juni 2014 enden. Das Geschäftsjahr 2014/15 wird am 1. Juli 2014 starten und am 30. Juni 2015 enden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang