Interview

Sky Deutschland: Das plant der Pay-TV-Anbieter für 2019

Mit den eigenen Serien "Das Boot" und "Babylon Berlin" konnte Sky Deutschland 2018 Erfolge feiern. Doch was steht für dieses Jahr an? Mehr eigene Inhalte sind geplant, zudem soll der Empfang von Sky ohne Receiver leichter werden.

Sky© Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG

München – Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland (Angebote von Sky) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
sieht sich harter Konkurrenz von Netflix, Prime Video & Co. gegenüber. Vorstandschef Carsten Schmidt, der seit dreieinhalb Jahren an der Spitze von Sky Deutschland steht, zeigt sich im aktuellen Interview mit der Tageszeitung "Welt" jedoch optimistisch. Mit neuen Inhalten wie der Serie "Das Boot" punkte der Bezahlsender bei den Zuschauern.

Sky Deutschland Carsten SchmidtCarsten Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Sky Deutschland, äußerte sich im "Welt"-Interview zu den Plänen des Pay-TV-Anbieters.© Sky Deutschland

Sky-Kooperation mit Netflix erfolgreich

Mit Netflix hatte Sky im vergangenen Jahr sogar eine Kooperation gestartet: Kunden können das Paket "Sky Q Entertainment Plus" inklusive Netflix buchen. "Die Kooperation übertrifft schon jetzt unsere Erwartungen bei Weitem. Das Suchwort Netflix gehört beispielsweise über unsere "Sky Q"-Spracherkennung zu den drei meistgenannten Begriffen", so Schmidt gegenüber der "Welt".

1,25 Millionen Sky-Abonnenten nutzen Sky Q - Sky Q Mini kommt

Die im Mai 2018 eingeführte neue Plattform Sky Q würden jetzt bereits 1,25 Millionen der mehr als fünf Millionen Sky-Abonnenten nutzen. Die Plattform werde in diesem Jahr weiter optimiert und mit neuen Features ausgestattet. Im vergangenen Jahr hatte Sky Q unter anderem eine Sprachfernbedienung erhalten. Für 2019 kündigte Schmidt Sky Q Mini an. Das kompakte neue Sky-Produkt soll den einfachen Sky-Empfang etwa auch im Schlafzimmer ohne zusätzlichen Receiver ermöglichen.

Sport auf Abruf: Erweiterung des On-Demand-Angebots

Zudem sollen die On-Demand-Angebote für Sport-Events erweitert werden. Weiterentwickeln wolle man aber auch das System Sky+. "Wir wünschen uns natürlich trotzdem, dass wir "Sky+"-Kunden von einem Wechsel zu "Sky Q" überzeugen können", so der Chef von Sky Deutschland. Die Sky-Gruppe gehört seit dem vergangenen Jahr zum US-Kabelkonzern Comcast. Die Entscheidungen könnten aber weiterhin das Sky-Team treffen. Sky sei als dritte Säule neben Comcast und NBC Universal geplant.

Sky will Zahl eigenproduzierter Serien steigern

Sky will künftig stärker in eigenproduzierte Serien investieren. Im vergangenen Jahr konnte der Pay-TV-Anbieter mit "Babylon Berlin" sowie "Das Boot" Erfolge feiern und hatte jeweils ein Millionenpublikum erreicht. Für dieses Jahr seien drei weitere Sky-Serien terminiert. Gezeigt wird ab dem 25. Januar unter anderem die Thrillerserie "Der Pass", wenig später folgt die Endzeitserie "Acht Tage". Für 2020 rechnet Schmidt mit vier eigenen Serien. Mittelfristig soll es sechs "Original Sky Serien" aus Deutschland geben. "Die Herausforderung wird es aber sein, dass bei der Menge die Qualität nicht leidet. Wir bleiben darum in der Stoffauswahl sehr selektiv", so Schmidt. Eine zweite Staffel von "Das Boot" soll 2020 starten. Die Serie könnte später eventuell auch im Free-TV gezeigt werden. Es gebe derzeit entsprechende Gespräche.

"X-Factor" war ein Flop - "Masterchef" wird fortgesetzt

Nicht alles lief jedoch erfolgreich bei Sky Deutschland, die Wiederbelebung der Casting-Show "X-Factor" habe die "Kunden nicht im ausreichenden Maße erreichen" können. Eine weitere Staffel werde es daher nicht geben. Abonnenten könnten sich aber auf weitere Folgen der beliebten Kochshow "Masterchef" freuen.

Mehr Informationen zum Angebot von Sky finden sich online unter www.sky.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Anzeige
Sky Q Logo

Sky Q Entertainment Plus

  • Sky Entertainment-Paket mit allen Sky-Serien
  • Netflix Standard-Paket integriert
  • Sky Q Receiver inklusive
  • dauerhaft 19,99 €/Monat statt 32,99 €
19,99 €/mtl.
Sky Q Entertainment Plus bestellen Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup
Nein danke!