News

Sky: 40 Millionen Euro für bis zu 7,4 Millionen Kunden

Premiere-Chef Mark Williams hat ehrgeizige Ziele. Er hält es für möglich, 20 Prozent der deutschen TV-Haushalte eines der neuen Sky-Abos zu verkaufen. Helfen soll dabei unter anderem ein neues Rechtepaket für die UEFA Europa League.

18.06.2009, 13:32 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Kann ein einzelner großer Pay-TV-Sender in Deutschland profitabel arbeiten? Eine Frage, die sich nach den zurückliegenden Quartalsberichten auch der führende deutsche Bezahlsender Premiere stellen lassen muss. Geht es nach Unternehmens-Boss Mark Williams ist das Potenzial für einen Markterfolg in jedem Fall da. Langfristig hält er es für möglich, 20 Prozent der deutschen Fernsehhaushalte mit einem Pay-TV-Abo zu versorgen.
Ambitionierte Ziele
Das würde bedeuten, dass hierzulande jeder fünfte TV-Haushalt mittelfristig ein Abo der neuen Marke Sky buchen wird. Sky wird das bisherige Premiere-Angebot ab dem 4. Juli ablösen. Umgerechnet würde das bis zu 7,4 Millionen Kunden entsprechen, die Williams erreichen will. "Ich sehe keinen Grund, warum das nicht machbar sein sollte", sagte der Vertraute von Premiere-Hauptaktionär Rupert Murdoch nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa am Mittwochabend in München.
Eine Aussage, die mehr als überrascht, denn schon seine Vorgänger hatten es nicht annähernd geschafft, einen solchen Kundenstamm aufzubauen. Vielmehr machten sie durch schöngeredete Premiere-Kundenzahlen auf sich aufmerksam. Außerdem stoßen die angekündigten Preissteigerungen bisher auf keine Gegenliebe. Insbesondere Film- und Fußball-Fans werden künftig kräftiger zur Kasse gebeten. Statt 19,99 Euro für das Einsteigerpaket müssen sie mindestens 32,90 Euro monatlich an Sky überweisen.
Trotzdem will Williams alle Register ziehen und mit einer umfangreichen Marketing-Strategie neue Kunden gewinnen. Laut "Handelsblatt" sollen allein für Fernsehwerbung 40 Millionen Euro in die Hand genommen werden, um das Sky-Angebot bekannt zu machen. Ob das reicht? Medien-Experten halten den Schritt, die Marke Premiere komplett aufzugeben, für sehr gewagt. Auch weil der Markenname komplett abgeschrieben werden muss. Das hat finanzielle Einbußen von über 250 Millionen Euro zur Folge.
Neues Fußballpaket gesichert
Neue Rechtepakete werden von Sky zur Steigerung der Programm-Exklusivität aber trotzdem eingekauft. Am Donnerstag gab der Sender bekannt, für mindestens drei Jahre alle Spitzenspiele der neuen UEFA Europa League zu zeigen - sowohl im Fernsehen als auch im Internet. Unter anderem sollen alle Spiele der deutschen Teilnehmer Hamburger SV, Werder Bremen, Hertha HSC Berlin und gegebenenfalls VfB Stuttgart live gezeigt werden. Die Übertragungen werden in das Paket "Sky Sport" integriert.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang