News

Sipsnip jetzt auch per PDA erreichbar

Der VoIP-Anbieter Sipsnip hat jetzt eine Onlinepräsenz speziell für PDA- und Smartphone-Nutzer geschaffen, um die Services auch mobil erreichbar zu machen.

07.02.2006, 14:43 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Jetzt ist der VoIP-Service der Hamburger Bellshare GmbH auch mobil erreichbar. Ab sofort gibt es eine eigene Onlinepräsenz von Sipsnip speziell für PDA- und Smartphone-Nutzer. Nach der Anmeldung bei der Website können Kunden ihre Kontodaten einsehen und auf einige Zusatzfunktionen zugreifen. So lassen sich auf diesem Wege auch Callback-Anrufe auslösen und SMS versenden.
Doppelt gezahlt, trotzdem gespart
Für die Nutzung des Callback-Services muss lediglich eine beliebige Rückrufnummer eingegeben werden, auf die das System zurückrufen soll. Zusätzlich kann auf Wunsch auch direkt die gewünschte Zielrufnummer eingegeben werden, um die Verbindung komplett aufbauen zu lassen. Ansonsten wird der Nutzer zurückgerufen und erhält eine freie Leitung zur Verfügung gestellt. Für diesen Dienst werden die jeweiligen Sipsnip-Tarife berechnet. Allerdings werden für Callback zwei Verbindungen benötigt. Auf der einen Seite muss die Verbindung vom System zum Kunden hergestellt werden, zusätzlich fällt das Gespräch zur gewünschten Zielrufnummer an.
Kurznachrichten ganz lang
Über den PDA-tauglichen Kundenzugang können außerdem SMS versandt werden. Mit einem geeigneten Smartphone können Kurznachrichten mit bis zu 1600 Zeichen verfasst werden. Der SMS-Versand über Sipsnip wird mit Preisen ab 5,5 Cent in Rechnung gestellt. Die Absenderkennung kann optional eingestellt werden, auf Wunsch wird die Nachricht auch zeitversetzt gesendet. Darüber hinaus gibt der mobile Kundenbereich Auskunft über die SIP-Konfiguration, eingestellte Tarife, reservierte Rufnummern, Guthaben und Freiminuten sowie die letzten zehn Anrufe und gerade aktive Gespräche. Das Login erfolgt mit den bei der Registrierung bei Sipsnip angegebenen Benutzerdaten.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang