News

sipload "clash": Ab 0,97 Cent pro Minute ins Festnetz

Der Minutenpreis von unter einem Cent gilt nur für bestimmte Zeitfenster. Rund um die Uhr sind Gespräche für unter zwei Cent pro Minute nach Österreich, Irland und in die Niederlande möglich.

18.11.2009, 18:16 Uhr
Video Chat© Monkey Business / Fotolia.com

In den vergangenen Wochen sorgte der Düsseldorfer VoIP-Anbieter sipgate mit Preissenkungen für Aufsehen bei Nutzern der Internettelefonie. Konkurrent 1click2 aus Hamburg zog nun mit seiner VoIP-Marke sipload nach und führte den neuen günstigen VoIP-Tarif sipload clash ein.
Festnetztarif ab 0,97 Cent pro Minute
Der Aktionstarif ermöglicht in bestimmten Zeitfenstern Telefonate in das deutsche Festnetz für 0,97 Cent pro Minute. Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze bietet sipload für 13,8 Cent pro Minute an. Diese Minutenpreise gelten allerdings nur montags bis freitags von 9-18 Uhr sowie samstags und sonntags von 18-9 Uhr. In der übrigen Zeit, also während der Woche in den Abendstunden sowie tagsüber am Wochenende, fallen erheblich höhere Gebühren an: Telefonate ins Festnetz berechnet sipload dann mit 3,99 Cent pro Minute, in die Mobilfunknetze werden Minutenpreise von 19,99 Cent fällig. Die Berechnung erfolgt jeweils im Minutentakt.
Günstige Telefonate zu drei Auslandszielen
Rund um die Uhr können Nutzer des clash-Tarifs dagegen vergleichsweise günstig ins Ausland telefonieren. Der Minutenpreis für Gespräche ins Festnetz nach Österreich beträgt 1,49 Cent, nach Irland 1,73 Cent sowie in die Niederlande 1,79 Cent. Bei sipload clash wird keine Grundgebühr oder Einrichtungsgebühr fällig. Eine Bindung an eine Vertragslaufzeit besteht nicht. Das Guthaben-Konto lässt sich per Kreditkarte, PayPal oder Banküberweisung aufladen.
Als weitere sipload-Tarife, die unter anderem mehr Komfort-Funktionen wie einen Anrufbeantworter bieten, stehen auch sipload free mit 1,38 Cent pro Minute ins Festnetz oder die Festnetz-Flatrate sipload flat für 7,95 Euro im Monat zur Verfügung.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang