News

Sipgate: Gratis VoIP-App für das iPhone

Ganz offiziell ist die Anwendung nun im App Store von Apple zu finden. VoIP-Telefonate lassen sich auf dem iPhone über WLAN führen. Zunächst steht nur eine Version für sipgate-Team-Firmenkunden bereit.

19.09.2009, 16:01 Uhr
Internettelefonie© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Im vergangenen Jahr war zwischen dem Düsseldorfer VoIP-Anbieter sipgate und dem Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile ein heftiger Streit entbrannt. Sipgate hatte es gewagt, eine VoIP-Anwendung für das in Deutschland exklusiv von T-Mobile vertriebene iPhone 3G anzubieten. T-Mobile erließ eine einstweilige Verfügung gegen sipgate. Nachdem sich die Wogen ein wenig geglättet haben, startet sipgate nun den zweiten Versuch und bietet ab sofort ganz offiziell eine eigene VoIP-Software im App Store von Apple an. Nach eigenen Angaben ist sipgate damit der erste deutsche Provider von Telefonie über das Internet, der einen VoIP-Client für das iPhone anbietet.
VoIP-Nutzung nur per WLAN
iPhone-Nutzer können Telefongespräche nun auch per VoIP führen. Voraussetzung ist allerdings die Nutzung von WLAN, die Verwendung über UMTS ist damit wohl auch wegen noch zu klärender juristischer Fragen ausgeschlossen. Die sipgate App lässt sich ab der iPhone-Firmware OS 3.0 sowie zusätzlich auch über iPods in Verbindung mit einem Headset einsetzen. Der Download der Anwendung im App Store ist kostenlos. Zunächst ist die Software jedoch nur von sipgate team-Firmenkunden nutzbar. In den nächsten Wochen soll jedoch auch eine Version für Privatkunden verfügbar sein. Technisch nutzt sipgate hier eine andere Schnittstelle (API).
sipgate App bietet Komfortfunktionen für das iPhone
Die VoIP-Anwendung bringt einige Komfortfunktionen mit. Telefonate lassen sich sowohl direkt aus den Kontakten oder aber aus der Anruferliste starten. Speziell für Firmenkunden wird der Zugriff auf die In/Out Box ermöglicht. Sie erhalten dadurch einen Überblick über ihre eingegangenen oder verpassten Firmentelefonate und sind auch über ihre interne Durchwahl erreichbar. Die sipgate App ermöglicht zudem Durchstellen, Makeln, Dreierkonferenzen oder das Aufzeichnen von Anrufen als MP3. Die Software bietet zudem den Abruf und die Ansicht von Faxen. Mit der integrierten iPhone-Kamera lassen sich Dokumente zudem für den Faxversand über sipgate abfotografieren.
Sipgate hat darüber hinaus eine Neuerung für seinen Online-Shop angekündigt. Ab sofort ist der deutschlandweite Versand von VoIP-Hardware ab einem Gesamt-Warenwert von 99 Euro kostenlos. Für günstigere Hardware fallen weiterhin Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang