News

Simyo lockt mit freiem iPhone

Apples iPhone macht in Deutschland Furore – doch der Zwangsvertrag mit T-Mobile ist vielen ein Dorn im Auge. Dicounter Simyo bietet das Smartphone jetzt ohne SIM-Karte an. Aber der Spaß hat seinen Preis.

17.11.2009, 18:30 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Am Land des Lächelns beißt sich Apple mit seinem Smartphone-Flaggschiff die Zähne aus. Im Westen erfreut sich das iPhone allerdings großer Beliebtheit. Für manchen hierzulande ein Wermutstropfen: der Exklusiv-Vertrieb über T-Mobile, gekoppelt an einen Pflichtvertrag mit 24 Monaten Laufzeit. So mancher Anbieter hat bereits daran gekratzt, um sich ein Stück vom saftigen iPhone-Braten abzuschneiden.
Kaufpreis reißt Loch in die Kasse
Gleiches versucht jetzt E-Plus-Discounter simyo. Die Düsseldorfer bieten das iPhone 3GS im Online-Shop ohne Vertragsbindung in schwarz oder weiß an.
Das Luxus-Handy hat allerdings seinen Preis: Es ist wahlweise mit 16 Gigabyte Speicher für 799 Euro oder mit 32 Gigabyte für 899 Euro erhältlich, zuzüglich Versandkosten von 6,90 Euro. SIM-Karte und Daten-Flatrate sind nicht dabei, dafür winkt freie Providerwahl. Ob sie es wert ist, ist einer andere Frage. Durch den hohen Kaufpreis punktet T-Mobile schließlich doch in der Endabrechnung.
Freie Wahl bleibt teurer Spaß
Ein Beispiel: Im Tarif Complete 120 (49 Euro monatlich) zahlen Kunden der Mobilfunktochter der Deutschen Telekom in 24 Monaten 1.288,75 Euro für eine Basis-Kombination Telefonie und Datenflatrate, verbunden mit dem 16-Gigabyte-iPhone. Kaufen sie das Gerät bei simyo und kombinieren es mit einem ähnlichen Tarif, zum Beispiel von mobilcom zu 45 Euro monatlich, werden im gleichen Zeitraum 1.885,90 Euro fällig.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
  • locken? Zuletzt kommentiert von Denon am 19.11.2009 um 18:35 Uhr
Zum Seitenanfang