News

simply senkt Minutenpreis auf 15 Cent

Ab sofort kann über den Prepaid-Discounttarif von simply noch günstiger telefoniert werden.

10.11.2005, 11:42 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Nach den Ankündigungen von simyo und blau.de, die Preise für das Telefonieren mit dem Handy auf 16 Cent zu drücken, setzt die Drillisch-Billigmarke simply nun noch einen drauf und bietet unter den Mobilfunk-Discountern ohne Grundgebühr und Mindestumsatz ab sofort den günstigsten Minutenpreis an.
Nur noch 15
Bestands- und Neukunden telefonieren über das Prepaid-Angebot von simply ab sofort für nur noch 15 Cent pro Minute in alle deutschen Mobilfunknetze und in das nationale Festnetz. Eine SMS kann für 11 Cent verschickt werden. Damit senkt simply die Preise für Telefonate und Kurzmitteilungen geringfügig um 0,5 Cent ab. Bisher wurden 15,5 Cent für nationale Telefonate und 11,5 Cent für eine SMS in eines der deutschen Mobilfunknetze berechnet.
Abrechnung im Minutentakt
Zu beachten ist jedoch: Anders als bei blau.de und simyo wird bei simply Prepaid nach der ersten Minute nicht sekundengenau abgerechnet. Vielmehr erfolgt auch ab der zweiten Minute eine Abrechnung im Minutentakt. Auch Verbindungen zur Mailbox werden anders als bei den beiden Wettbewerbern berechnet - mit 15 Cent pro Minute.
Kunden, die über den Vertragstarif von simply telefonieren und den Best-Tarif-Vergleich gebucht haben, telefonieren ebenfalls zu den neuen Konditionen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang