News

Simply kontert o2 mit Kostenbremse bei 55 Euro

Als erster Mobilfunk-Discounter bietet jetzt die Drillisch-Marke einen Tarif mit monatlicher Kostendeckelung bei 55 Euro an. Gesprächsminuten und SMS kosten dabei 13 Cent in alle Netze.

04.05.2009, 19:25 Uhr
o2© Telefónica

Lange hat es nicht gedauert: Nachdem o2 Anfang Mai mit dem neuen Tarif o2 o und der darin enthaltenen Kostendeckelung von 60 Euro im Monat startete, zieht mit simply jetzt der erste Mobilfunk-Discounter nach.
13 Cent pro Minute und SMS
Die Drillisch-Marke erweitert ihr Angebot um zwei neue Tarife unter dem Namen simply basic. Zum einen startet ein klassischer Prepaid-Tarif, mit dem der Kunde für neun Cent pro Minute in alle deutschen Netze telefonieren kann. Für SMS gilt der gleiche Preis. Die Guthabenaufladung kann 15, 30 oder 50 Euro betragen und manuell oder automatisiert durchgeführt werden.
Die sogenannte Kostenbremse kommt beim neuen Tarif simply basic pro zum Einsatz. Wenn in einem Monat bei Minuten- und SMS-Kosten von 13 Cent innerhalb Deutschlands ein Monatsumsatz von 55 Euro erreicht wird, sind alle weiteren Gespräche und Standard-Kurznachrichten kostenlos. Ausgenommen sind lediglich Sonderrufnummern, Rufumleitungen sowie Premium- und Festnetz-SMS. Simply nimmt damit für sich in Anspruch, die erste echte Kostenbremse bei einem Discount-Tarif im deutschen Mobilfunkmarkt anzubieten.
Startpaket für 9,95 Euro
Das Handy-Startpaket für simply basic oder simply basic pro kann für jeweils 9,95 Euro unter simply-basic.de bestellt werden. Wer seine alte Rufnummer mitnimmt, erhält als Bonus zehn Euro Gesprächsguthaben. Nochmal zehn Euro extra gibt es für Kunden, die sich für den 9-Cent-Tarif entscheiden. Simply nutzt das Mobilfunknetz von T-Mobile.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang