Neue Beta-Version

Signal testet Zahlungen mit Kryptowährung

In einer neuen Beta-Version erprobt der Ende-zu-Ende-verschlüsselte Signal-Messenger das Senden und Empfangen von Zahlungen per Kryptowährung. Dazu vertraut Signal auf das Peer-to-Peer-Zahlungssystem von MobileCoin.

Christoph Liedtke, 07.04.2021, 11:02 Uhr
Signal Logo© Signal

Der sichere Messenger Signal, der über die letzten Monate einen regelrechten Nutzeransturm verbuchte, testet mit Signal Payments eine neue Funktion. Nutzer in Großbritannien können in der aktuellen Beta-Version des Messengers erstmalig Zahlungen mithilfe einer Kryptowährung senden und empfangen.

Mithilfe von MobileCoin MOB versenden und empfangen

Geldtransfer per Signal soll laut den Entwicklern schnell, privat und vor allem gut auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets funktionieren. Da Signal Payments im gleichen Maße die Privatsphäre wahren soll wie die eigentliche Chat-Funktion des Messengers, sei die Wahl des Zahlungsnetzwerks und der Währung umso entscheidender.

Deshalb unterstützt Signal zunächst nur das Peer-to-Peer-Zahlungssystem MobileCoin mit der eigenen Währung MOB. Bereitwillige Beta-Tester benötigen dazu ein MobileCoin-Wallet und können dieses dann in der Signal-App verknüpfen. Anschließend lässt sich Geld senden und erhalten, ebenfalls mit an Bord ist ein Anzeige des aktuellen Kontostands und eine Transaktionshistorie.

Signal soll weder Kontostand noch Historie oder Guthaben kennen

Die Entwickler untermauern in dem dazugehörigen Blog-Beitrag die Wahrung der Privatsphäre. So habe Signal keinen Zugriff auf den Kontostand, die Historie oder gar das eigentliche Guthaben.

Dass sich Signal für das Zahlungsnetzwerk MobileCoin entschieden hat, dürfte nicht zufällig geschehen sein. Signal-Mitbegründer und CEO Moxie Marlinspike hatte MobileCoin vor der letzten Finanzierungsrunde im vergangenen März beraten. Der Preis eines MOB hat sich in den letzten vier Wochen um knapp 900 Prozent erhöht und liegt aktuell bei rund 54 US-Dollar.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang