Forschungsprojekt

Siemens Mobility zeigt weltweit erste selbstfahrende Straßenbahn

Autonom fahrende Autos und Busse gibt es schon länger, doch jetzt hat Siemens Mobility die erste selbstfahrende Straßenbahn präsentiert. In Potsdam werden derzeit Testfahrten im realen Straßenverkehr durchgeführt.

Siemens Mobility selbstfahrende Straßenbahn© Siemens Mobility

München – Auf der Fachmesse InnoTrans 2018 hat Siemens Mobility die nach eigenen Angaben weltweit erste autonom fahrende Straßenbahn vorgestellt. Noch bis zum 21. September führt das Unternehmen Testfahrten im realen Straßenverkehr auf einem sechs Kilometer langen Teilstück des Potsdamer Tramnetzes durch. An dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt arbeitet Siemens Mobility gemeinsam mit der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH.

Sensoren werden zum digitalen Auge der Straßenbahn

Für das Projekt hat ViP eine Straßenbahn vom Typ Combino zur Verfügung gestellt. Die Tram sei mit mehreren Lidar-, Radar- und Kamerasensoren ausgestattet worden. Diese sollen das Fahrzeug und das Verkehrsumfeld erfassen. Die jeweilige Fahrsituation werde mittels komplexer Algorithmen analysiert und daraufhin erforderliche Reaktionen der Straßenbahn ausgelöst. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz würden Straßenbahnlichtsignale beachtet, an den Haltestellen stoppe die Tram selbständig. Außerdem soll die autonom fahrende Straßenbahn auf Gefahren wie kreuzende Fußgänger und Fahrzeuge reagieren können. Während der Testfahrten ist ein Mitarbeiter an Bord, der notfalls auch eine Notbremsung auslösen könne.

"Unsere autonome Tram kann bereits in diesem Entwicklungsstadium die wesentlichen Fahraufgaben im realen Straßenverkehr meistern. Mit dem Kollisionswarnsystem "Siemens Tram Assistant', das unter anderem bei unserem Avenio M in Ulm zum Einsatz kommt, haben wir bereits Serienreife erreicht – ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum autonomen Fahren", so Sabrina Soussan, Chefin von Siemens Mobility.

Autonomes Fahren unter realen Bedingungen wird erforscht

Ziel des Entwicklungsprojektes sei nicht der kommerzielle Einsatz, sondern die Erfassung der technologischen Herausforderungen des autonomen Fahrens unter realen Einsatzbedingungen. Mit ViP spreche Siemens Mobility bereits über eine weitere Zusammenarbeit.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang