Security

Sicherheitsupdate für Adobe Reader und Acrobat

29 kritische Sicherheitslücken werden mit dem zweiten Quartals-Sicherheitsupdate für Adobe Reader 9.1.3 und Acrobat 9.1.3 sowie ältere Versionen geschlossen. Das Update wird für alle Betriebssysteme dringend empfohlen.

14.10.2009, 12:46 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Der Patchday ist komplett: Nachdem Microsoft bereits das monatliche Sicherheitsupdate für Oktober bereit gestellt hat und damit Dutzende Probleme in seiner Software fixt, steht auch das Update aus dem Hause Adobe zur Verfügung. Mit dem zweiten quartalsmäßigen Flickenbündel sollen satte 29 Schwachstellen geschlossen werden.
Update dringend empfohlen
Das Update betrifft kritische Sicherheitslücken sowohl in Adobe Reader 9.1.3 und Acrobat 9.1.3, Reader und Acrobat 8.1.6 für Windows, MacOS and Linux sowie 7.1.3 für Windows and MacOS. Der Download der bereitgestellten neuen Versionen wird von Adobe dringend empfohlen.
Ein Angreifer kann über diverse dieser Schwachstellen die Anwendungen zum Absturz bringen und so die Kontrolle über das betroffene System erlangen. Dazu zählt auch das erst vergangene Woche veröffentlichte Problem eines Heap-Overflows, über den schadhafter Code ausgeführt werden kann und der bereits bei vereinzelten Angriffen ausgenutzt wird. Desweiteren werden verschiedene Speicherfehler, Pufferüberläufe und Eingabeüberprüfungen korrigiert.
Letztes Update für Reader und Acrobat 7
Die Updates stehen in verschiedenen Versionen für Adobe Reader und Acrobat zum Download bereit. Da die Unterstützung für Adobe Reader und Acrobat 7 im Dezember dieses Jahres ausläuft, handelt es sich in diesen Fällen um das letzte geplante Update für die älteren Versionen der Software.
Adobe Reader und Acrobat 9.2 sowie 8.1.7 beinhalten zusätzlich ein neues Update- und Entwicklungs-Tool, das zunächst inaktiv als Beta-Version mit ausgeliefert, aber in naher Zukunft für die Nutzer einsetzbar sein wird.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang