News

Shuttle XPC SZ68R5: Barebone für SSD-Caching

Für Anwender, die sich einen Mini-PC mit aktuellem Intel Core-i-Prozessor und integrierter Grafik sowie HDD und SSD zusammenstellen möchten, hat Shuttle nun das SZ68R5 Barebone mit Z68-Express-Chipsatz im Programm.

05.02.2012, 13:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Shuttle hat ein weiteres Mini-PC-Grundgerüst für Intel Core-i-Prozessoren für den Sockel LGA 1155 angekündigt. Der XPC mit der Modellnummer SZ68R5 unterstützt im Gegensatz zum ersten Exemplar jedoch SSD-Caching: Durch den Einbau eines UEFI-Mainboards mit Intel Z68-Express-Chipsatz können Käufer des platzsparenden Rechners von den Vorteilen schnellen Flashspeichers profitieren.

Z68-Mainboard für Anspruchsvolle

Der Z68 ist für diejenigen der Chipsatz der Wahl, die ihren Prozessor übertakten und sich die Möglichkeit für eine integrierte Grafiklösung offen lassen möchten, zusätzlich aber auch SSD-Caching nutzen wollen. Der Sockel versteht sich mit den Intel Core-i-Prozessoren der zweiten Generation alias Sandy Bridge, einem Core i3, i5 oder i7. Barebone-typisch ist der Prozessor durch den Nutzer in Eigenregie hinzuzufügen, übertaktungsfreudige CPUs mit offenem Multiplikator sind am Zusatz K zu erkennen – zum Beispiel Core i5-2500K. Wer einen Prozessor mit integrierter Grafikeinheit gewählt hat, kann auf die bereits vorhandenen HDMI- und DVI-Anschlüsse zurückgreifen, um einen oder zwei Monitore anzuschließen. Mit einer Grafikkarte wären bis zu vier Bildschirme möglich. Im Barebone stehen daher PCI-Express x16 v2.0 für eine Karte regulärer Größe beziehungsweise Mini-PCI-Express x1 v2.0 für eine Grafikkarte mit doppelter Slot-Breite und PCI-Express x4 v2.0 bereit.

Um SSD-Speicher für Intels Smart Response Technology einzubauen, die Betriebssystem und häufig verwendete Programme schneller starten lässt, verfügt der 33x21,5x19 Zentimeter kleine und 3,5 Kilogramm leichte SZ68R5 Mini-PC über einen mSATA-Steckplatz.

Bis zu 32 Gigabyte RAM

Der Arbeitsspeicher lässt sich auf vier Sockel verteilen, wobei bis zu 32 Gigabyte unterstützt werden. Festplatten und ein Laufwerk können an zwei SATA-6-Gbit- und zwei SATA-3-Gbit-Schnittstellen angedockt werden. An externen Anschlüssen sind vier USB-3.0-Ports, 6x USB 2.0, eine eSATA/USB-Kombination sowie digitale und analoge Audio-Ausgänge vorhanden. Auch eine Gigabit-LAN-Schnittstelle fällt ins Standard-Repertoire, WLAN und ein serieller Port sind optional.

Shuttle verkauft das XPC Barebone SZ68R5 für 358 Euro. Im Lieferumfang enthalten sind ein 500-Watt-Netzteil mit 80-Plus-Zertifizierung, zwei SATA-Laufwerkskabel, Wärmeleitpaste und eine 32/64-Bit Treiber-DVD.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang