News

Shuttle: Mini-PC mit SUSE Linux

Der Barebone- und Mini-PC-Spezialist bietet ab sofort auch ein Komplettsystem aus Aluminium auf Basis von Linux an.

04.09.2007, 16:03 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com
Shuttle bietet ab sofort auch einen über die firmeneigene Website individuell konfigurierbaren Mini-PC mit dem Betriebssystem SUSE Linux an. Der Barebone-Hersteller bietet 24 Monate Garantie inklusive Pick-up-and-return-Service.
Freie Konfiguration
Der neue Shuttle LinuXPC SD3002Q für Privatanwender kostet in der Basisversion 489 Euro. Im Preis enthalten ist ein Intel Celeron D352-Prozessor mit 3,2 Gigahertz Taktrate, der durch die I.C.E.-Heatpipe einen kühlen Kopf bewahrt. Diesem stehen 512 Megabyte DDR2-667-Speicher zur Verfügung. Für die Sicherung der Daten ist eine 80 Gigabyte große Festplatte verbaut. Zum Aufrüsten stehen eine PCI-Express X16- und eine PCI-Schnittstelle zur Verfügung.
Für Office-Anwender kommt der LinuXPC SD3002W in Frage: hier ist SUSE Linux Enterprise Desktop 10 SP1 vorinstalliert. Ansonsten ist die Konfiguration identisch. Preislich macht sich der kleine Unterschied bemerkbar: Geschäftskunden müssen mindestens 529 Euro aufbringen.
Aufrüstpalette
Um die Grundausstattung aufzuwerten, hat Shuttle diverse Optionen in seinen "Systems Configurator" integriert. So können die Kunden beispielsweise einen leistungsstarken Intel Core 2 Duo-Prozessor (E6700) mit zwei mal 2,67 Gigahertz für 249 Euro Aufpreis anfordern. Auch kann der Speicher von 512 auf bis zu 2048 Megabyte ausgebaut werden - hierfür werden nur 34 Euro mehr fällig.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang