News

Server offline - Störung bei 1&1

Viele Kunden, die einen Mietserver von 1&1 nutzen, sind in diesen Stunden von einer umfangreichen Störung betroffen. Die Systeme sind offline. Update: Alle Server sollen inzwischen wieder erreichbar sein.

26.09.2011, 15:49 Uhr
1&1© 1&1

Der Internetkonzern 1&1 hat seit Montagnachmittag mit einer umfangreichen Störung im Webhosting-Segment zu kämpfen. Wie das Unternehmen über diverse Social Media-Kanäle verlauten ließ, sind diverse Kundenserver derzeit nicht mehr zu erreichen. Auch einzelne Service-Angebote von 1&1 selbst sind momentan dem Vernehmen nach nur schwer zu erreichen.

Viele Kundenserver offline

Binnen weniger Minuten meldeten sich sowohl bei Twitter als auch bei Facebook dutzende betroffene Kunden zu Wort. 1&1 gab zunächst nur bekannt, dass unter anderem auch das konzerneigene Control-Center von der auftretenden Störung betroffen sei. Zudem soll sich die Störung international auswirken: Auch bei den US-Servern von 1&1 gebe es Probleme.

Derzeit sind Hintergründe zu dem Ausfall noch nicht bekannt. Auch zur Anzahl der betroffenen Kunden und zu einem Zeitpunkt, zu dem wieder mit einer Erreichbarkeit der betroffenen Server zu rechnen sei , machte 1&1 zunächst keine Angaben. Ein Technik-Team arbeitet mit Hochdruck an einer Beseitigung der Störung, teilte der Provider mit.


Update von 16:55 Uhr: Fehlerhafte Rootserver-Konfiguration durch Datenbankausfall

Wie 1&1 inzwischen über Twitter mitteilte, kam es durch einen Datenbank-Ausfall sowie einem Softwarefehler zu einer fehlerhaften Rootserver-Konfiguration. Betroffen seien nur Kunden, die einen dedizierten oder virtuellen Server von 1&1 nutzen. Die Techniker arbeiten weiterhin an einer schnellen Behebung der Störung. Auf Facebook gab 1&1 zudem bekannt, dass seit circa 15 Uhr Internet-Anwendungen von 1&1 Serverkunden nicht erreichbar seien. Die weitaus größere Anzahl von Kunden mit Hosting-Paketen (Shared/Dual-Hosting/Cloud) sei nicht betroffen.

Update von 17:20 Uhr: Großteil der Server wieder erreichbar

1&1 teilte über Twitter mit, dass inzwischen bereits 85 Prozent der betroffenen Server wieder erreichbar sind. Kurze Zeit später erklärte die United Internet-Tochter gegenüber unserer Redaktion, dass alle Server wieder online seien. Zugleich entschuldigte sich das Unternehmen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Update von 21:05 Uhr: Erneute Störung aufgetreten

Nachdem es zunächst hieß, dass die Störung komplett behoben werden konnte, musste 1&1 am Abend wieder zurückrudern. Über Twitter teilte das Unternehmen mit, dass es erneut zu einer Netzwerk-Störung bei dedizierten und Virtual Servern gekommen sei. Die Ursache sei ein Softwarefehler, der zu einer fehlerhaften Netzwerkkonfigurationen geführt habe. Die ersten Server sollen im Laufe der nächsten Minuten nach rund einstündigem Ausfall wieder erreichbar sein.

Update von 0:40 Uhr: Alle Server wieder am Netz

Über Faccebook meldete 1&1, dass seit 23 Uhr wieder alle Server im Netz erreichbar sind. Die weitaus größere Anzahl von Kunden mit Hosting-Paketen (Shared/Dual-Hosting/Cloud/Do-​It-Yourself) sei nicht betroffen gewesen, ebensowenig auch keine DSL-, Mobilfunk-, Telefonie- und Mail-Kunden.

(Hayo Lücke und Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang