News

Scramby: Stimmenverzerrer für VoIP

Mit Scramby bietet der Hersteller RapidSolution ab sofort ein Tool für Softphones an, mit dem die Benutzer während des Telefonats ihre Stimmen verzerren können.

06.03.2007, 13:16 Uhr
Internettelefonie© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Wer demnächst einen Anrufer mit seltsamer Stimme in der Internetleitung hat, muss nicht gleich an seinem Verstand zweifeln. Der Anbieter RapidSolution hat eine skurrile Zusatzsoftware für Softphones entwickelt, mit dem die Benutzer ihre Stimmen verzerren und Hintergrundgeräusche ins Telefonat einbinden können.
30 Spracheffekte
Die Software Scramby bietet mehr als 30 Effekte zur Stimmenverzerrung und enthält rund 130 verschiedene Funsounds, die der Benutzer während des Telefonats erklingen lassen kann. Zusätzlich stehen zehn Hintergrundgeräusche bereit. Über die VST-Schnittstelle (VST steht für Virtual Studio Technology, eine Schnittstelle für Audio-Software) können die Anwender weitere Sounds importieren, zum Beispiel eigene Audioaufnahmen. Das Programm verfügt zudem über einen integrierten Editor, mit dem sich die voreingestellten Spracheffekte bearbeiten lassen.
Spaß-Software
Der Benutzer kann den Scramby-Sounds Hotkeys zuordnen und diese während des Telefonats direkt abrufen. RapidSolution zielt mit der Software eher auf Online-Rollenspieler ab, die per Headset kommunizieren, und so die Stimme des jeweiligen Spielcharakters imitieren können. Das Programm soll nur zum Spaß dienen, Drohanrufe oder die Irreführung anderer Personen sind natürlich nicht erlaubt.
Kostenlose Demo
Der Hersteller, der unter anderem den Radiotracker entwickelt hat, bietet das Programm derzeit in seinem Onlineshop zum ermäßigten Einführungspreis von 14,90 Euro (statt 19,90 Euro) an. Die Software ist für die Betriebssysteme Windows XP und Windows Vista geeignet. Eine kostenlose Demoversion steht auf der Website www.scramby.com bereit.


(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang