News

Schwedische Polizei: Schlag gegen Filesharer

Bei einer Razzia in Stockholm wurde laut "Die Welt" ein Computerserver mit Daten im Umfang von 65 Terabyte sichergestellt. Dies entspricht etwa 16.000 Kinofilmen.

09.03.2009, 12:21 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

In Schweden findet derzeit ein weltweit beachteter Prozess gegen vier Verantwortliche des Filesharer-Ringes Pirate Bay statt. Doch die illegale Tauschbörsen-Szene ist in Schweden offenbar weiterhin sehr aktiv. Der schwedischen Anti-Piraterie-Behörde ist erneut ein großer Schlag gegen Verbreiter von urheberrechtlich geschütztem Material gelungen.
65 Terabyte gespeicherte Daten
Die Onlineausgabe der Tageszeitung "Die Welt" berichtete, dass die schwedische Polizei bereits Anfang Februar bei einer Razzia in einer Stockholmer Wohnung einen Computerserver sichergestellt hat, auf dem Daten im Umfang von 65 Terabyte gespeichert waren. Dies entspricht in etwa 16.000 Kinofilmen.
Ein Verdächtiger war zunächst festgenommen und verhört worden. Kurze Zeit später sei er aber wieder freigelassen worden, da er zugegeben habe für den Server zuständig zu sein.
Der beschlagnahmte Server war laut Polizeiangaben Teil eines international agierenden Filesharer-Netzwerkes.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang