News

Schlagworte erleichtern Internet-Suche

Mit selbst festgelegten Schlagwörtern soll die Suche im World Wide Web ab sofort leichter werden. Der kostenlose Dienst namens OpenDNS Shortcuts steht ohne Einschränkungen zur Verfügung.

01.05.2007, 15:01 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Den Surf-Spaß im Internet erleichtern will das amerikanische Startup-Unternehmen OpenDNS. Der am Montag, 23. April, gestartete Service ermöglicht es, Webadressen bestimmte Schlagwörter zuzuordnen. Als Bonus sind in dem kostenlosen Tool namens Shortcuts eine Tippfehler-Korrektur bei falsch geschriebenen Adressen und ein Phishing-Filter integriert.
Surfen ohne Lesezeichen
Mit dem neuen Service entfällt das oft lästige Eintippen von teils langen und schlecht zu merkenden Domainnamen. Auch auf die Hilfe von Lesezeichen kann verzichtet werden. Für die Nutzung des neuen Dienstes muss lediglich ein kostenloser Account bei OpenDNS angelegt werden. Eine Begrenzung bei der Zuteilung der individuellen Schlagwörter gibt es nicht.
Finanziert wird der kostenlose Dienst durch Werbelinks in Kooperation mit Yahoo. Kann eine Eingabe in der Adresszeile nicht verarbeitet werden, erscheint ein entsprechender Werbelink.
OpenDNS Shortcuts ist browserunabhängig und funktioniert auch auf portablen Geräten, beispielsweise Smartphones und PDAs. In das System integriert ist eine automatische Tippfehler-Korrektur bei offensichtlich falsch geschriebenen Endungen sowie ein Anti-Phishing-Filter. Dadurch wurden alleine im März etwa 11.000 der gefährlichen Websites automatisch gesperrt. Das Material für den Phishing-Filter liefert die ebenfalls zu OpenDNS gehörende Datenbank PhishTank.
Auch der kostenlose E-Mail Dienst von Yahoo wird seit kurzem mit dem Datenmaterial von PhishTank beliefert. Dadurch werden die Yahoo-Nutzer vor rund 14 Millionen Phishing-Mails pro Tag geschützt.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang