News

Satspeed: DSL via Satellit mit deutscher IP-Adresse

Die Internetagentur Schott bietet mit Satspeed die Möglichkeit, mit einer deutschen IP-Adresse und einer Bandbreite bis zu 3,6 Mbit/s über Satellit im Internet zu surfen.

03.09.2009, 11:46 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Die Internetagentur Schott präsentiert auf der diesjährigen IFA ihr überarbeitetes Triple-Play-Angebot Satspeed. Das System bietet DSL via Satellit sowie VoIP und Digital-TV über eine einzige Satellitenschüssel. Erstmals ist jetzt zudem das Surfen mit einer deutschen IP-Adresse möglich.
Bis zu 3,6 Mbit/s
Dank einer deutschen IP-Adresse ist sichergestellt, dass der Nutzer auch alle Angebote im Web nutzen kann, die möglichwerweise für User außerhalb Deutschlands gesperrt sind, beispielsweise spezielle Shop-Angebote oder Sportübertragungen.
Die Breitbandzugangslösung für Regionen, in denen kein DSL-Ausbau stattfindet und auch kein Kabel-Internet verfügbar ist, bietet mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde im Downlink eine gute Alternative. Sie ist Triple-Play-tauglich und ermöglicht den schnellen Breitbandzugang, kostengünstige Voice-over-IP Dienste sowie den Empfang von digitalem Rundfunk und Fernsehen. Dank der Tooway-Plattform von Eutelsat und ihrer Zwei-Wege-Technik wird kein separater Telefonanschluss für den Rückkanal benötigt.
Hardware ab rund 700 Euro
Die angebotenen Tarife starten bei monatlichen Kosten von 28,90 Euro für eine Fair Use Flat mit zwei Gigabyte Datentraffic. Sofern Nutzer über einen bestimmten, kompliziert errechneten Schwellwert liegen, wird deren Bandbreite eingeschränkt, sodass letztendlich für diese Nutzer weniger Datendurchsatz möglich ist. Die erforderliche Hardware kostet beim regionalen Fachhändler rund 700 Euro. Wer für zwei Jahre monatlich 59,90 Euro zahlt, muss diese Einstiegsinvestition nicht tätigen.
Die einmalige Aktivierungsgebühr beträgt jeweils 99,90 Euro. Die technischen Voraussetzungen für die TV-Funktion sind ab 39,90 zu haben, für eine VoIP-Flat ins EU-Festnetz werden 9,95 Euro im Monat fällig.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang