News

sat_speed führt Prepaid-VoIP ein

Die Internetagentur Schott bietet bereits seit Anfang 2004 neben Internet per Satellit auch VoIP an. Jetzt führen die Trunstädter einen Prepaid-Tarif ein.

10.08.2006, 12:26 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Die Internetagentur Schott bietet bereits seit Anfang 2004 neben Internet per Satellit auch VoIP an. Jetzt führen die Trunstädter einen Prepaid-Tarif ein. Statt des bisher gültigen Systems ohne monatliche Grundgebühr, jedoch mit einem Mindestumsatz von 6,95 Euro im Monat, gibt es von sat_speed jetzt einen kostenlosen VoIP-Account mit Prepaid-Konto. Die Anmeldung erfolgt online, nach der Registrierung kann direkt mit anderen sat_speed-Nutzern kostenlos telefoniert werden. Für Gespräche in andere Netze muss der Kunde vorher sein Konto mit Guthaben füllen. Dazu kann im Onlineshop der Internetagentur Schott ein Prepaid-Guthaben in Höhe von zehn, 20, 50 oder 100 Euro gekauft werden.
Prepaid- oder Calling-Card
Als Alternative dazu können Kunden auch Prepaid-Karten kaufen, die von sat_speed-Resellern, im Onlineshop des Anbieters selbst und später vielleicht auch bei Discountern erhältlich sind. Diese Karten sind – ähnlich wie die Prepaid-Karten fürs Handy – mit einem Code versehen, der übers Telefon aktiviert werden muss. Zu guter Letzt bieten die Trunstädter auch die sat_speed VoIP-Calling-Card, mit der es möglich ist, das VoIP-Angebot von jedem beliebigen Telefonanschluss aus zu nutzen. Die Calling-Card ist mit einer individuellen Nummer ausgestattet, mit der Nutzer Zugang zum VoIP-Server von sat_speed erhält.
sat_speed VoIP für unterwegs
So können die sat_speed-Tarife von jedem Anschluss aus genutzt werden. Bei Gesprächen aus dem Festnetz fallen allerdings zusätzlich die Kosten für die Verbindung zum Server an, der in Trunstadt steht. Ist der Anschluss hingegen mit dem sat_speed-Server verbunden, fallen die sonst üblichen Minutenpreise an. Für Telefonate ins deutsche Festnetz berechnet der Service 1,51 Cent pro Minute. Gespräche zum inländischen Mobilfunknetz werden mit 22,83 Cent pro Minute abgerechnet. Bei allen Gesprächen wird die erste Minute voll abgerechnet, danach ist die Taktung sekundengenau. Mit im Paket ist eine Festnetznummer kostenlos enthalten, ebenso wie Anrufbeantworter und Telefondienste wie ein Konferenzsystem oder der Rückruf, mit dem der letzte Anrufer per Kurzwahl zurückgerufen werden kann.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang