Kooperation

SAP soll Apple bei der App-Entwicklung unterstützen

Das deutsche Software-Unternehmen SAP soll gemeinsam mit Apple Anwendungen für iPhone und iPad entwickeln. Die Kooperation soll das Unternehmens-Geschäft von Apple ankurbeln.

Melanie Zecher, 07.05.2016, 06:01 Uhr (Quelle: DPA)
Apple Campus 2© Apple Inc.

Cupertino/Walldorf – Apple kooperiert nach IBM auch mit dem deutschen Software-Konzern SAP, um stärker ins Geschäft mit Unternehmen zu kommen. In der Partnerschaft sollen Apps für iPhone und iPad entwickelt werden, die direkt in mit SAP-Programmen abgebildete Geschäftsprozesse eingebunden sind. Die entsprechenden Software-Werkzeuge werden Entwicklern bis Ende des Jahres zur Verfügung gestellt, wie die Unternehmen am Donnerstag ankündigten.

Apple will stärker auf Unternehmensmarkt setzen

Der Unternehmensmarkt wird für Apple wichtiger: Die iPad-Verkäufe schwächeln seit einiger Zeit und zuletzt stoppte auch das jahrelang starke Wachstum im Smartphone-Markt. Apple startete bereits 2014 eine ähnliche Partnerschaft mit IBM, in der ebenfalls Apps für Prozesse in verschiedenen Unternehmen und Branchen entwickelt werden.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang