"Samsung Neues Lernen"

Samsung und Telekom: Paket mit Hardware und Tarif für Schulen

Die Telekom steuert einen Tarif bei, Samsung stellt Schulen mit dem Angebot "Samsung Neues Lernen" passende Hardware bereit. Schüler sollen den Unterrichtsstoff in der Schule und zuhause lernen können.

Jörg Schamberg, 22.10.2020, 14:00 Uhr
Schüler-TabletSamsung und die Telekom machen Schulen gemeinsam ein Angebot für hybriden Unterricht. (Symbolfoto)© Tyler Olson / Fotolia.com

Derzeit steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen bundesweit rasant an. Die Schulen sind zwar noch geöffnet, doch im Frühjahr, bei der ersten Welle der Corona-Welle sah dies anders aus. Die Schulen waren wochenlang geschlossen. Ein gemeinsames Lösungspaket für einen Präsenz- und Fernunterricht präsentieren nun Samsung und die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
im Rahmen einer Kooperation.

Mobiler Zugriff auf digitale Inhalte für Schüler

Das "Samsung Neues Lernen" getaufte Paket biete Schulen ein passendes Angebot mit Hardware und Konnektivität. Schüler sollen einen mobilen Zugriff auf digitale Inhalte erhalten. Sie sollen beispielsweise ihre Hausaufgaben versenden und an Video-Konferenzen teilnehmen können. Eine Verbindung werde bei Bedarf über die Telekom als exklusiver Netz-Partner bereitgestellt. In einer Anwendung soll sowohl der Präsenzunterricht in der Schule vor Ort als auch der Fernunterricht zuhause unterstützt werden. Die Telekom fungiere auch als Vertriebspartner für das Samsung-Angebot, das sich an Schulträger und Bildungseinrichtungen richte.

Schülerinnen und Schüler sollen mit dem Angebot die gleichen Möglichkeit haben, den Unterrichtsstoff zu erlernen. Dabei soll es egal sein, ob sie sich im Klassenzimmer oder zuhause befinden. Samsung bietet eine Sofortausstattung mit Geräten wie dem Samsung Galaxy Tab S6 Lite mit S Pen und dem Flip2 mit Webex on Flip an. Geräte-Sicherheit werde über das Enterprise Mobility Management Samsung Knox gewährleistet. Hinzu komme ein passender Telekom-Tarif für die Schulträger und Bildungseinrichtungen.

"Samsung Neues Lernen" für Unterricht mit unterschiedlichen Betriebssystemen

Ein erstes Pilot-Projekt für "Samsung Neues Lernen" sei bereits gestartet. "Für Schulen muss die Nutzung von digitalen Medien so einfach wie möglich sein. Es darf vor allem keinen ausschließen," sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland. "Hybride Lernumgebungen rücken zunehmend in den Fokus von Bildungskonzepten. Dafür braucht es nicht nur digitale Endgeräte und entsprechende Lehr- und Lernplattformen. Es braucht auch eine kompetente vertriebliche Beratung, zuverlässigen Service und umfangreichen Support für Schulträger und Bildungseinrichtungen", so Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communications B2B bei Samsung Electronics.

Das Paket "Samsung Neues Lernen" sei systemoffen und ermögliche einen hybriden Unterricht mit unterschiedlichen Betriebssystemen. Details zu dem Angebot gibt es online unter www.samsung.de/neueslernen.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang