Handys

Samsung Star 3 & Star 3 Duos: Handy-Serie, Teil 3

Mit den Modellen "Star 3" und "Star 3 Duos" präsentiert Samsung die dritte Auflage von Touchscreen-Handys der Star-Serie. Mit dem "Duos" ist dabei auch ein Dual-SIM-Gerät mit von der Partie.

20.01.2012, 16:31 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Nicht nur bei Kinofilmen ist der dritte Teil oft mehr Aufguss als Attraktion. Auch Samsungs Fortsetzung der Star-Reihe, das "Star 3", spart abgesehen von moderaten Design-Änderungen offenbar mit ernsthaften Überraschungen. Eine Neuigkeit gibt es dann aber doch noch: das auf Wunsch mit zwei Rufnummern gleichzeitig nutzbare Dual-SIM-Modell "Star 3 Duos" als Quasi-Nachfolger des in Deutschland nie offiziell vermarkteten "Star 2 Duos C6712".

3-Zoll-Display mit Metallrahmen

Die von einem abgerundeten Metallrahmen umgebenen Star-3-Handys kommen in den Maßen 102 x 58 x 12 Millimeter. Beide Geräte verfügen über ein kapazitives Touchscreen-Display im 3-Zoll-Format, das allerdings nur mit 320 x 240 Pixeln auflöst. Der frei nutzbare Speicherplatz beträgt magere 20 Megabyte, kann aber per microSD-Karte um bis zu 16 Gigabyte (GB) erweitert werden.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine 3,2-Megapixel-Kamera mit fixem Fokus, UKW-Radio mit RDS-Funktion, Medien-Player und ein 3,5-Millimeter-Kopfhörereingang. Verbindungen zur Außenwelt lassen sich wahlweise über WLAN in den Standards 802.11 b/g/n, WAP 2.0, Bluetooth 3.0 sowie mobiles Internet in EDGE-Geschwindigkeit aufnehmen – auf Wunsch auch per E-Mail über den integrierten Client mit Push-Unterstützung.

Marktstart Ende Januar in Russland

Als Betriebssystem auf den nur 95 Gramm wiegenden Leichtgewichten kommt eine proprietäre Samsung-Lösung inklusive die hauseigene Benutzeroberfläche "Touchwiz Lite" zum Einsatz. Die vorhandenen Apps umfassen neben Facebook und Twitter unter anderem die Kommunikationsdienste ChatON, Google Talk, Yahoo, MSN und Facebook Chat. Für Webausflüge ist Opera Mini vorinstalliert.

Die Kapazität des mitgelieferten Lithium-Ionen-Energiespeichers beträgt 1.000 mAh; zur maximalen Akkulaufzeit ist allerdings noch nichts bekannt. Marktstart der in Weiß und Schwarz erhältlichen Handys ist Ende Januar in Russland. Weitere Regionen, darunter Europa, Lateinamerika, Afrika und der asiatische Raum, sollen schrittweise folgen. Über die Preise schweigt sich Samsung noch aus; ein Betrag unterhalb der 200-Euro-Marke ist allerdings zu erwarten.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang