Handys

Samsung S5600 und S5230: Doppel mit Touchscreen

Die Koreaner bringen zwei neue Fulltouch-Handys auf den Markt mit erweiterter Benutzeroberfläche. Das S5600 beherrscht HSDPA, dafür bietet das S5230 ein größeres Display.

07.04.2009, 19:43 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Der Touchscreen setzt sich immer mehr als zentrales Steuerungselement bei Mobiltelefonen durch. Jetzt präsentiert der koreanische Hersteller Samsung zwei weitere Modelle, bei denen die Bedienung über das Display im Mittelpunkt steht.
Menüpunkte direkt aufrufen
Sowohl beim S5230 als auch beim S5600 hat Samsung den Funktionsumfang der bekannten TouchWiz-Benutzeroberfläche erweitert. Der Nutzer habe nun die Möglichkeit mittels "Smart-Touch" direkt eine beliebige Anwendung trotz Bildschirmsperre aufzurufen. Durch Zeichnen eines bestimmten Buchstaben auf das Display, soll eine entsprechend zugeordnete Funktion gestartet werden. Die Zuordnung eines Buchstaben zu einem Menüpunkt bleibt dem Nutzer überlassen.
Die beiden Quadband-Geräte unterscheiden sich vorallem durch ihre Display-Größe und ihren Zugang zum mobilen Internet. Hier liegt das S5230 auf der einen Seite mit drei Zoll und einer Auflösung von 240x400 Pixeln vorne, unterstützt andererseits aber nur das Surfen per EDGE. Das S5600 beherrscht hingegen auch HSDPA mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde. Der 2,8-Zoll-Touchscreen mit 240x320 ist wiederum sichtbar kleiner.
Mittelklasse-Modelle
Das S5600 hat den etwas schwächeren Akku an Bord und kommt nur auf bis zu drei Stunden Gesprächszeit und rund zwölf Tage Standby. Da kann das S5230 mit bis zu zehn Stunden beziehungsweise 33 Tage eher überzeugen. Es ist zudem mit Abmessungen von 104x53x12 Millimetern etwas flacher als sein Mitstreiter. Der interne Speicher von 70 Megabyte (MB) im S5600 und 100 MB beim S5230 kann in beiden Geräten mittels microSD-Speicherkarten auf bis zu acht Gigabyte erweitert werden.
Beide Handys haben eine 3-Megapixel-Kamera mit Gesichtserkennung und Smile-Shot-Funktion an Bord sowie die Musikerkennung Shazam's Find Music, über die von einem mitgeschnittenen Song Titel, Album und Interpret gefunden werden können. Der Mediaplayer des S5600 unterstützt dabei einige Audio- und Videoformate mehr als das Gegenstück im S5230. Bluetooth v2.1 und USB 2.0 finden sich in beiden Geräten.
Das Samsung S5600 und das S5230 sollen ab Mai zu einem noch nicht festgelegten Preis in Deutschland erhältlich sein.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang