News

Samsung-Rekord: Galaxy-S-Reihe über 100 Millionen Mal verkauft

Dass die Smartphones der Galaxy-S-Reihe nicht gerade Ladenhüter sind, ist bekannt. Mit offiziellen Zahlen hielt sich Samsung dennoch bislang zurück. Nun verkündeten die Südkoreaner, dass bereits mehr als 100 Millionen Geräte verkauft werden konnten.

14.01.2013, 14:21 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Verkauft sich ein bestimmtes Smartphone überdurchschnittlich gut, ist das für den Hersteller ein Grund zur Freude. Handelt es sich dabei allerdings sogar um das Flaggschiff der Modellpalette, darf durchaus ein wenig gejubelt werden. Derartig heiter ist die aktuelle Stimmung bei Samsung. Die Südkoreaner können seit Sonntag auf eine beachtliche Bilanz verweisen: Mehr als 100 Millionen Geräte vom Typ Galaxy S mit Android-Betriebssystem wurden seit Markteinführung im Juni 2010 abgesetzt, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Samsung gibt seltene Einblicke

Dies ist umso bemerkenswerter, als dass sich Samsung in Sachen Verkaufszahlen in den letzten Jahren äußerst zugeknöpft zeigte und in seinen Quartalsberichten keine offiziellen Informationen preisgab. Alle bisher bekannten Werte stammen daher mit wenigen Ausnahmen von Marktanalysten. Nachdem allerdings zumindest bestimmte US-Daten infolge einer Gerichtsentscheidung nicht mehr zurückgehalten werden dürfen, tritt der Hersteller nun offenbar die Flucht nach vorn an und nennt erstmals Details zu den weltweiten Absatzzahlen der Galaxy-S-Baureihe.

Demnach verkaufte sich das Galaxy S insgesamt 24 Millionen Mal, wobei 10 Millionen Stück schon innerhalb der ersten sieben Monate nach Markteinführung abgesetzt wurden. Noch bessere Zahlen erreichte das im April 2011 gestartete Nachfolgemodell Galaxy S II. Hier konnten in nur fünf Monaten 10 Millionen Geräte losgeschlagen werden; insgesamt gingen 40 Millionen über die (virtuellen) Ladentheken. Den bisherigen Rekord hält jedoch das (noch) aktuelle Galaxy S III. Innerhalb von 100 Tagen nach der Vorstellung im Mai letzten Jahres waren 20 Millionen Exemplare verkauft – bis heute sind es über 40 Millionen.

Erfolgreichstes Smartphone bleibt allerdings weiterhin Apples iPhone. Seit dem Start des ersten Modells vor fünf Jahren wurde das Kult-Handy insgesamt circa 270 Millionen Mal verkauft. Den bisherigen Rekordabsatz verzeichnete Apple dabei im ersten Quartal 2012, als innerhalb von drei Monaten rund 37 Millionen Geräte den Besitzer wechselten. Jüngsten Berichten zufolge ist der Höhepunkt des Booms jedoch überschritten: für das laufende Quartal orderte Apple deutlich weniger iPhone-Bauteile als gewöhnlich.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang