Frische Hardware

Samsung: Neue Gear 360 sendet live in 4K, neue Gear VR im April

Mit Livestreams, einer 4K-Auflösung und weiteren neuen Features forciert Samsung mit seiner Rundum-Kamera Gear 360 den Aufbau der eigenen Plattform Samsung VR. Das Update für die Gear VR kommt im April.

Marcel Petritz, 30.03.2017, 13:49 Uhr (Quelle: DPA)
Samsung Gear 360© Samsung

New York/Schwalbach - Neues Design, mehr Auflösung und Livestreams - Samsung hat seine Panoramakamera Gear 360 gründlich überarbeitet. Die drahtlose Kamera mit Doppel-Fischaugenlinsen nimmt 360-Grad-Videos nun in bis zu 4K-Auflösung (4.096 zu 2.048 Pixel) bei 24 Bildern pro Sekunde auf. Ist sie mit einem kompatiblen Telefon verbunden, können die Aufnahmen live zu Samsungs Videoplattform Samsung VR, Youtube oder Facebook gestreamt werden.

Standbilder, Zeitraffer oder Hochkontrastbilder

Weitere Aufnahmemodi sind Standbilder, Zeitraffer oder Hochkontrastbilder (HDR). Nutzer können laut Samsung außerdem über die Bearbeitungsfunktion Videos schnell zwischen Formaten konvertieren - etwa vom 360-Grad-Film in ein Standardformat für flache Bildschirme.

Aktuell arbeitet die neue Gear 360 mit allen Ausführungen von Samsungs Galaxy S8, S7 und S6 zusammen, außerdem mit den 2017er-Versionen des Galaxy A5 und A7. iOS-Nutzer sollten mindestens ein iPhone 6S, iPhone SE oder neuer haben. Verfügbarkeit und Preis der Gear 360 nannte Samsung noch nicht.

Neues Modell von Gear VR

Passend zur neuen Kamera kommt am 21. April ein neues Modell der Virtual-Reality-Brille Gear VR für Smartphones. Die auf dem Mobile World Congress vorgestellte Brille wird nun mit einem drahtlosen Controller ausgeliefert. Damit soll bessere Kontrolle von VR-Inhalten möglich sein - ähnlich wie bei Googles Daydream VR. Der Controller soll auch mit älteren Versionen der Gear VR zusammenarbeiten.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang