News

Samsung: Neue Exynos-Chips unterstützen Displays mit hohen Auflösungen

Samsung hat auf dem Mobile World Congress mit dem Exynos 5422 Octo sowie dem Exynos 5260 Hexa zwei neue leistungsfähige Chipsätze mit acht bzw. sechs CPU-Kernen vorgestellt.

27.02.2014, 14:46 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Auf dem Mobile World Congress (MWC) hat Samsung nicht nur sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S5 vorgestellt, sondern auch zwei neue, leistungsfähige Exynos-Chipsätze präsentiert, die in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen sollen. Die neuen Exynos Prozessoren sollen nach Angaben im Samsung-Blog unter anderem mit Energiespar-Features punkten.

Exynos 5422 Octo mit acht Kernen

Der neue Exynos 5422 Octo wird laut Samsung in mobilen Premium-Geräten Verwendung finden, darunter auch im neuen Galaxy S5. Konzipiert wurde der mit acht Kernen bestückte Chip zur Unterstützung von Displays mit hohen Auflösungen wie WQHD mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten und WQXGA mit 2.560 x 1.600 Pixeln. Vier der Kerne sind für die Bewältigung anspruchsvoller Aufgaben mit 2,1 GHz getaktet, die übrigen vier Prozessorkerne bewältigen leichtere Anforderungen mit einem Takt von 1,5 GHz.

Dank der "big.Little HMP"-Technologie von Samsung lassen sich die einzelnen Kerne je nach Bedarf kombinieren, so dass für jede Anwendung die optimale Leistung bereitstehen soll. Mit Hilfe der Bildkompressions-Technologie MIC, einem speziellen Algorithmus sowie Samsungs mobilen Display Driver IC S6E3HA0 bzw. S6E3FAE2 lässt sich der Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Technologien um bis zu 10 Prozent reduzieren. Außerdem unterstützt der Exynos-Chip Ultra HD. Der Exynos 5422 Chip wurde im 28 Nanometer-Verfahren hergestellt. Erste Muster des neuen Chipsatzes sind bereits verfügbar, die Massenproduktion soll im ersten Quartal dieses Jahres starten.

Exynos 5260 Hexa kommt mit sechs Kernen daher

Eine weitere Neuheit auf dem MWC war der Chip Exynos 5260 Hexa, der für mobile Geräte der Mittel- und High-End-Klasse konzipiert ist und diesen optimale Leistungen ermöglichen soll. An Bord sind insgesamt sechs CPU-Kerne: Zwei davon sind mit 1,7 GHz getaktet, die übrigen vier mit 1,3 GHz. Wie die Exynos Octa-Produkte kommt auch bei den Hexa-Chips die "big.Little HMP"-Technologie zum Einsatz, so dass sich diverse Kombinationen der Kerne für verschiedene Aufgaben nutzen lassen. Die Leistung soll sich dadurch im Vergleich mit den älteren Exynos 5 Dual Produkten um bis zu 42 Prozent verbessern. Der Exynos 5260 Hexa unterstützt WQXGA-Auflösungen mit 2.560 x 1.600 Bildpunkten und ermöglicht das Abspielen von Full HD Videos mit 60 Bildern pro Sekunde. Die Massenproduktion des Exynos 5260 Hexa hat bereits begonnen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang