Notebooks

Samsung NC20 nutzt Nano-Prozessor von Via

Das 12,1-Zoll Mini-Notebook wird vom energiesparenden 1,3 Gigahertz-Prozessor aus dem Hause Via angetrieben. Damit konnte sich Via gegenüber Intels Atom Prozessor durchsetzen.

02.03.2009, 12:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die kleinen Mini-Notebooks erfreuen sich rund um den Globus großer Beliebtheit. Hinter den Kulissen tobt jedoch ein Kampf um die technische Bestückung der kleinen portablen Rechner. Während bislang Chip-Gigant Intel bei etlichen Herstellern mit seinem Atom Prozessor punkten konnte, hat nun Konkurrent Via einen Erfolg bei Samsung erzielen können.
Samsung setzt auf Via-Prozessor
Samsung setzt den stromsparenden Nano-Prozessor von Via in seinem neuen Samsung NC20 Mini-Notebook ein. Im Vorgänger-Modell NC10 war noch ein Atom Prozessor verbaut worden. Das NC20 ist ein Netbook mit 12,1-Zoll Display mit einer Auflösung von 1.280x800 Pixel und einer Tastatur in Normalgröße. Der Nano-Prozessor wird im NC20 ergänzt vom Via VX800-System-Medienprozessor. Der 1,52 Kilogramm leichte portable Rechner kann über WLAN nach dem Standard 802.11 b/g Verbindungen ins Internet aufbauen. Bluetooth-Konnektivität ist integriert.
Gut ausgestattetes Netbook
Der sechszellige Akku soll einen 6,5-stündigen Betrieb unabhängig vom Stromanschluss gewährleisten. Samsung hat das NC20 zudem mit einer Kamera mit 1,3 Megapixel, einem 3-in-1-Speicherkartenleser, einem Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, einer 160 GB SATA-Festplatte und drei USB-Abschlüssen ausgestattet. Als Betriebssystem wird Windows XP Home genutzt.
Die unverbindliche Preisempfehlung für das Samsung NC20 gibt der Hersteller mit 499 Euro an, in diversen Online-Shops ist das Netbook bereits mit Preisen um 460 Euro gelistet.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang