News

Samsung: Laser-Steuerung für Handys

Samsung hat eine Technik zum Patent angemeldet, bei der Handys-Tastaturen mit einem Laser-Projektionsfeld ersetzt werden.

21.04.2006, 08:17 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

In den USA hat Samsung ein Patent für eine Handy-Steuerung über eine Laser-Projektionsfläche eingereicht. Mit dem System ausgestattete Handys sollen ohne die heute übliche Tastatur auskommen. Das Eingabegerät soll dann nur noch optisch existieren.
Optisches Eingabegerät
Das Eingabe-System funktioniert auf gleiche Weise wie bei den seit einiger Zeit erhältlichen Laser-Tastaturen: Ein im Gerät eingebauter Laser projiziert ein Eingabefeld auf eine ebene Fläche. Tippt man dann mit einem Stift auf das Feld, erkennt ein Sensor anhand von Abstand und Richtung des Stiftes die Position und ordnet entsprechend die richtige Funktion zu.
Schon 2004 bekannt


Bereits 2004 hat Siemens eine solche Laser-Tastatur in ein Handy eingebaut und anhand eines Prototypen auf der damaligen CeBIT demonstriert. Auf dem Markt erschien das Handy jedoch nie. Somit könnte Samsung mit der Einreichung des Patents die Sicherung eines wichtigen Zukunfts-Marktes im Mobilfunk gelungen sein.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang