Handys

Samsung Galaxy Young und Galaxy Fame – Zwei neue Jugend-Smartphones

Samsung hat zwei neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt, die auf den ersten Blick identisch aussehen, aber doch diverse Unterschiede vorzuweisen haben.

05.02.2013, 11:52 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Noch vor Beginn des Mobile World Congress in Barcelona geht Samsung Mobile mit zwei neuen Einsteiger-Smartphones an den Start. Wie am Dienstag bekannt gegeben wurde, führen die Südkoreaner im Laufe der nächsten Wochen die beiden Geräte Galaxy Young und Galaxy Fame ein, die abhängig vom jeweiligen Markt auch als Dual SIM-Variante angeboten werden sollen.

Samsung Galaxy Young

Auf den ersten Blick sehen beide Geräte identisch aus. Wer genau hinschaut, wird aber schnell feststellen, dass das Galaxy Young etwas weniger abgerundete Kanten besitzt. Auch technisch hat die Young-Variante eine etwas schlechtere Ausstattung. Es kommt wie das Schwestermodell auf Basis von Android 4.1 Jelly Bean daher und ist mit einem Single-Core Prozessor ausgestattet, der mit 1 Gigahertz getaktet ist.

Neben vier Gigabyte (GB) Flash-Speicher ist es mit einem MicroSD-Kartenslot versehen worden, der eine Erweiterung des Speichers um bis zu 64 GB möglich macht. Damit es zu möglichst wenigen Rucklern in der Menünavigation kommt, wurden 768 Megabyte Arbeitsspeicher integriert. Weniger sollten es bei Android 4.1 auch nicht sein.

An weiteren Extras ist das Galaxy Young unter anderem mit einer 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite ausgestattet worden, die aber ohne Fotolicht auskommen muss. Auch auf eine Frontkamera hat Samsung verzichtet. Mit an Bord sind ferner A-GPS, Bluetooth (Version 3.0) und WLAN-Schnittstelle. Alternativ ist das mobile Internet auf Basis von HSDPA mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde im Downstream nutzbar.

Das 109 x 59 x 13 Millimeter kleine und 112 Gramm leichte Telefon ist mit einem 3,27 Zoll kleinen Display und einem 1.300 mAh Akku ausgestattet. Angaben zum Preis machte Samsung noch nicht, angeboten wird das Telefon in weiß, blau, rot und silber.

Samsung Galaxy Fame

Praktisch identisch ausgestattet ist das Galaxy Fame. Es besitzt aber einen etwas größeren Bildschirm (3,5 Zoll), was auch die Abmessungen auf 113 x 62 x 12 Millimeter etwas zulegen lässt – bei einem Gewicht von 121 Gramm. Auf der Rückseite wurde zudem eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht integriert, auf der Vorderseite steht eine VGA-Kamera für Videotelefonate bereit. Überraschend ist, dass der Arbeitsspeicher mit 512 Megabyte kleiner als beim Young-Modell ausfällt. Auf einzelnen Märkten kommt das Galaxy Fame zudem mit NFC in den Handel. Einen Preis gibt es auch für dieses Modell noch nicht, ausgeliefert wird es in weiß und blau.

Bei beiden Smartphones reicht es nach Angaben von Samsung aus, das Gerät zu schütteln, um auf den Startbildschirmen abgelegte Widgets zu aktualisieren. Um das Klingeln eines eingehenden Anrufs zu unterbrechen, reicht es aus, das Telefon auf die Display-Seite zu drehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang