Bessere Sprachqualität

Samsung Galaxy S10 unterstützt Telefonieren per LTE im O2-Netz

Mit den neuen Samsung-Smartphones der Galaxy-S10-Serie lässt sich sowohl im LTE-Netz von O2 als auch über WLAN telefonieren. Bei Voice over WiFi muss die Aktivierung allerdings manuell erfolgen.

Jörg Schamberg, 07.03.2019, 12:11 Uhr
Samsung Galaxy S10© Samsung Electronics GmbH

München - Am 8. März bringt Samsung seine neuen Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S10, S10+ und S10e in den Handel. Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
wies am Donnerstag darauf hin, dass die neuen Samsung-Smartphones sowohl das Telefonieren über das O2 LTE-Netz (Voice over LTE) als auch über WLAN (Voice over WiFi) unterstützen.

Telefonieren per LTE und WLAN bringt Vorteile

Die Telefonie-Services stehe sowohl Vertrags- und Prepaid-Kunden von O2 als auch Kunden der Zweit- und Partnermarken wie BLAU oder ALDI TALK zur Verfügung. Kunden sollen von einer verbesserten Sprachqualität und von schnelleren Rufaufbauzeiten profitieren. Dank Voice over WiFi gebe es auch eine optimierte Netzabdeckung über WLAN innerhalb von Wohn- und Bürogebäuden, selbst wenn das Mobilfunknetz nur eingeschränkt oder gar nicht nutzbar ist. Die Services stehen den Kunden von Telefónica Deutschland automatisch und ohne Mehrkosten zur Verfügung.

WLAN-Telefonie muss auf Smartphone aktiviert werden

"Viele User wissen jedoch noch nicht, dass es diese Technologie gibt und dass sie den Gesprächsalltag enorm erleichtern kann. Bei der VoWiFi-Nutzung gibt es in Deutschland also noch viel Potenzial", so Andreas Stach, Leiter Voice Core bei Telefónica Deutschland. Die mobile Telefonie über WLAN muss von Kunden im Smartphone jedoch manuell aktiviert werden. Die Telefonie per WLAN bringe auch eine verbesserte Sprachqualität mittels Enhanced Voice Services (EVS; Full HD Voice). Störende Hintergrunde würden außerdem stärker ausgeblendet. Verlässt der Kunden den WLAN-Bereich, so sei ein nahtloser Wechsel ins LTE-Netz von O2 möglich. Zusätzliche Kosten für Telefonate per WLAN fallen laut Telefónica Deutschland nicht an.

Voice over WiFi lässt sich mit diesen Smartphones nutzen

Das Telefonieren per WLAN funktioniere beispielsweise mit Apple-Smartphones ab dem iPhone 5c bis hin zum aktuellen iPhone XR. Nicht nur die neuen Galaxy-Modelle, sondern auch ältere Samsung-Smartphones ab der Galaxy-S7-Serie bieten Unterstützung für die WLAN-Telefonie. Auch Huawei-Mobiltelefone wie das Mate 9, Mate 10, Mate 20, P10 und P20 ermöglichen die Nutzung von Voice over WiFi. Außerdem soll das Telefonieren per WLAN mit diversen Modellen der Hersteller Sony, LG, Google, Honor, HTC und Motorola funktionieren. Ist Voice over WiFi auf dem Smartphone verfügbar, so könne der Service im Gerätemenü unter den Netz- und Anrufeinstellungen aktiviert werden. WLAN-Anrufe können bei Samsung-Smartphones im Scroll-Down-Menü eingeschaltet werden.

Die Telefonie per LTE-Netz ist in allen entsprechend kompatiblen Smartphones bereits automatisch voreingestellt.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang