Handys

Samsung Galaxy Note 3 Neo angekündigt – mit und ohne LTE

Über seine polnische Pressestelle hat Samsung das Galaxy Note 3 Neo, eine abgespeckte Version des Galaxy Note 3, in zwei Varianten angekündigt – mit und ohne LTE. Sie sollen im Februar erscheinen und weltweit verfügbar sein.

31.01.2014, 11:20 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Über seine polnische Pressestelle hat Samsung das Galaxy Note 3 Neo, eine abgespeckte Version des Galaxy Note 3, in zwei Varianten angekündigt – mit und ohne LTE. Sie sollen im Februar erscheinen und weltweit verfügbar sein.

Hexa-Core-Prozessor für die LTE-Version

Das Samsung Galaxy Note 3 Neo 3G und das Samsung Galaxy Note 3 Neo LTE+ werden über einen 5,5 Zoll großen AMOLED-Bildschirm verfügen, der 1.280 x 720 Pixel anzeigt - also keine Full HD-Unterstützung bietet - und sich mit dem S-Pen bedienen lässt. Die Größe beider Geräte wird mit 148 x 77 x 9 Millimeter angegeben, das Gewicht mit 163 Gramm.

Das einfachere Galaxy Note 3 Neo wird mit einem 1,6 Gigahertz schnellen Quad-Core-Prozessor bestückt sein, die Variante Galaxy Note 3 Neo LTE+ mit einem Hexa-Core-Prozessor, der über zwei A15-Kerne mit 1,7 Gigahertz und über vier A7-Kerne mit 1,3 Gigahertz verfügt. Der Arbeitsspeicher fasst zwei Gigabyte, der Hauptspeicher 16 Gigabyte. Letzterer lässt sich über eine Micro-SD-Karte noch um bis zu 64 Gigabyte aufstocken.

Nur Android 4.3 Jelly Bean

Als alternativer Internetzugang steht WLAN a/b/g/n/ac bereit, zum direkten Austausch im Nahbereich auch Bluetooth 4.0 LE. Zur weiteren Ausstattung gehören NFC, GPS, eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonate oberhalb des Displays vorne. Für genug Leistung soll der 3.100-mAh-Akku sorgen.

Ausgeliefert werden das Samsung Galaxy Note 3 Neo 3G und das Samsung Galaxy Note 3 Neo LTE+ mit Android 4.3 Jelly Bean. Ein späteres Software-Update auf aktuellere Android-Versionen ist aber sehr wahrscheinlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 549 Euro.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang