News

Samsung: Erste Tizen-Smartphones noch im zweiten Quartal

Im Interview mit der Nachrichtenagentur "Reuters" sagte Samsung Senior Vice President Yoon Han-kil, man werde noch im zweiten Quartal zwei Tizen-Smartphones auf den Markt bringen. Den Handelsstart des Android-Flaggschiffs Galaxy S5 bezeichnete Yoon als gelungen.

22.04.2014, 12:31 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Samsungs neues Android-Flaggschiff Galaxy S5 verkauft sich offenbar besser als das Vorgängermodell. Zwar stehen noch keine belastbaren Zahlen zur Verfügung, zumindest in den ersten Tagen nach Handelsstart gingen im Vergleich zum Galaxy S4 aber mehr Geräte über die Ladentische, erklärte Samsung Senior Vice President Yoon Han-kil im Interview mit der Nachrichtenagentur "Reuters".

Tizen kommt

Das S4 hatte sich im ersten Monat mehr als 10 Millionen Mal verkauft. Für das S5 erwarte man eine "deutlich bessere" Performance, so Yoon. Der Samsung-Manager nannte außerdem Details zum bevorstehenden Marktstart von mindestens zwei Smartphones mit dem hauseigenen Tizen-System. Die Südkoreaner wollen so ihre Abhängigkeit von Google verringern und ein Gegengewicht zu den dominierenden Mobil-Plattformen inklusive passendem Ökosystem aufbauen. Tizen solle dabei bevorzugt in Märkten zum Einsatz kommen, zu denen Android keinen Zugang finde. Gleiches gelte für Windows Phone. Gleichwohl bestimme das Google OS weiterhin das Kerngeschäft, sagte Yoon.

Damit Tizen als Plattform erfolgreich sein könne, müssten dem Manager zufolge rund 15 Prozent aller Samsung-Geräte mit dem System ausgeliefert werden. Das erste Tizen-Smartphone soll noch in diesem Quartal auf den Markt kommen und in der High-Tech-Oberklasse wildern. Das zweite Modell zielt auf das mittlere Preissegment. Bereits auf Tizen-Basis erhältlich sind zudem die im Februar vorgestellten Smartwatches Gear 2 und Gear 2 Neo; die erst im September im Vorfeld der IFA vorgestellte Vorgänger-Variante Galaxy Gear läuft hingegen mit Google-Software. Für das laufende Jahr sei aber auch ein weiteres Android-Modell geplant, sagte Yoon. Darüber hinaus werde Samsung eine Version des Galaxy Note in einem "neuen Formfaktor" vorstellen.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang