News

Samsung Cloud Print: Den Drucker per Smartphone ansteuern

Zur Computermesse CeBIT stellt Samsung neue Drucker und Multifunktionssysteme (MFP) vor, die per "Samsung Cloud Print" ihre Druckaufträge über das Internet auch von unterwegs per Tablet und Smartphone erhalten können.

10.03.2014, 12:07 Uhr
CeBIT© CeBIT

Zur Computermesse CeBIT stellt Samsung neue Drucker und Multifunktionssysteme (MFP) vor, die per "Samsung Cloud Print" ihre Druckaufträge über das Internet auch von unterwegs per Tablet und Smartphone erhalten können.

Druckaufträge über das Internet schicken

Diese mobile Lösung beschränkt sich also nicht nur auf die Büroräume, wo der Drucker kabellos per WLAN angesprochen wird. Der Druckbefehl kann auch von einem Mitarbeiter im Außendienst kommen. Die fertigen Ausdrucke findet er dann vor, wenn er an seinen Schreibtisch zurückgekehrt ist. Auch Enkel können ihren Großeltern Post auf den Drucker schicken, sofern dieser ständig eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist.

Samsung hat ebenfalls neue Farb- und Mono-Lasergeräte vorgestellt, die über diese neue Technik angesprochen werden können. Die Xpress-C1860-Serie umfasst den Farblaserdrucker C1810W und das Multifunktionssystem C1860FW. Mit letzterem können die Nutzer nicht nur drucken, sondern auch scannen, kopieren und faxen.

Schnell im Druck

Die Xpress-M2885-Serie besteht aus dem Monolaserdrucker M2835DW und dem MFP M2885FW. Die Monolasergeräte drucken bis zu 28 DIN-A4-Seiten pro Minute, die Farblaserdrucker schaffen bis zu 18 Seiten.

Die hohe Druckgeschwindigkeit resultiert aus schnellen Dual-Core-Prozessoren (533 MHz und 150 MHz) sowie einem 256 MB großen Speicher bei der Xpress-C1860-Serie und einem 600 MHz schnellen Prozessor sowie 128 MB Speicher bei der Xpress-M2885-Serie.

… und mit hoher Qualität

Die ReCP-Technik (Rendering Engine for Clean Page) soll gestochen scharfe Texte und Bilder liefern. In der C1860-Serie werden zudem Polymertoner verwendet, die die Farbpartikel besonders präzise und gleichmäßig auftragen und daher zu lebendigen und strahlenden Farben führen sollen.

Die Daten müssen aber nicht über das Internet gehen. Mit den neuen Samsung-Multifunktionsgeräten lassen sich Bilder und Texte einscannen und per NFC oder Wi-Fi Direct ohne den Umweg über das Internet oder einen stationären Rechner sofort auf das Smartphone übertragen. Preise und Verfügbarkeit hat Samsung noch nicht genannt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang