News

Samsung: App Store nun auch in Deutschland

Samsung hat nun seinen App Store "Samsung Apps" auch in Deutschland gestartet. Die Auswahl ist jedoch noch sehr begrenzt.

28.01.2010, 13:31 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Über den Erfolg eines Smartphones entscheidet nicht nur innovative Technik und eine gute Verarbeitung. Spätestens seit dem Start von Apples App Store ist klar, dass auch Menge und Qualität verfügbarer Zusatzsoftware Kaufkriterien für eine bestimmte Marke sein können. Nach und nach erkannten das ebenfalls die Größen der Branche – manche früher, andere später. Samsung gehörte eher zur letzteren Sorte. Erst Mitte September letzten Jahres eröffneten die Koreaner ihren App-Shop "Samsung Apps" für Europa – allerdings ohne deutsches Portal. Dieses wurde nun offiziell eröffnet.
Wenig Auswahl für zwei Modelle
Gleichzeitig starten auch die Pendants in Singapur, Brasilien und China. Vorerst profitieren jedoch nur die Besitzer der Modelle Omnia II I8000 und OmniaLITE B7300 von dem neuen Angebot. Weitere Handys sollen bald folgen, Samsung konnte auf Nachfrage von onlinekosten.de aber keine konkreten Details nennen. Die Auswahl an Programmen ist ebenfalls noch stark beschränkt – weniger als 350 Anwendungen sind zum Start für Windows Mobile verfügbar. Im Laufe des Jahres sollen weitere Titel und Programme von führenden Anbietern hinzukommen. Für die nahe Zukunft plant Samsung zudem die plattformübergreifende Ausdehnung des Software-Angebots auf das hauseigene Betriebssystem Bada. Spätestens dann soll auch die Auswahl unterstützter Smartphones rapide steigen. Interessierte Programmierer haben seit Dezember die Möglichkeit, ein Software Development Kit (SDK) für die Entwicklung von Bada-Apps zu beziehen.
Um den Samsung-Shop zu erreichen, muss die zugehörige Software von www.samsungmobile.com heruntergeladen und auf dem Mobiltelefon installiert werden. Ab Mitte Februar soll "Samsung Apps" aber auf kompatiblen Smartphones bereits ab Werk vorhanden sein. Für den heimischen PC bietet Samsung die Software "Kies". Damit lassen sich Applikationen direkt auf den Computer laden und anschließend mit dem Handy synchronisieren. Gleichzeitig erstellt das Programm ein Backup jeder neu erworbenen App. Sollte eine Anwendung dennoch einmal gelöscht werden, ist ein erneuter Download bis ein Jahr nach dem Kauf kostenlos möglich.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang