News

Routingprobleme setzen GMX und web.de offline

Für rund zwei Stunden waren am Donnerstagvormittag verschiedene Dienste nicht zu erreichen, die in Rechenzentren von 1&1 gehostet werden. Darunter auch die beiden E-Mail-Anbieter GMX und web.de.

13.05.2010, 11:38 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Nach dem Internet-Blackout am Mittwoch, bei dem zahlreichen Domains mit der Endung .de nicht erreicht werden konnten, kam es am Donnerstag erneut zu einem Problem im deutschsprachigen Internet. Dieses Mal waren verschiedene Dienste betroffen, die im Rechenzentrum von 1&1 gehostet wurden – unter anderem die E-Mail-Dienste von GMX und web.de.

Viele Zugriffe liefen ins Leere

Zahlreiche Kunden meldeten sich in den Morgenstunden über den Kurznachrichtendienst Twitter zu Wort und machten ihren Unmut über die Nichterreichbarkeit verschiedener Internetseiten kund. Nach Angaben von 1&1 trat die Störung um 8.50 Uhr auf und dauerte etwa zwei Stunden. Betroffen waren rund ein Viertel aller Zugriffe, die über die Rechenzentren von 1&1 liefen.

Als Ursache nennt 1&1 in einem Blog-Eintrag Software-Fehler bei einem zentralen Internet-Router in Frankfurt, der unter anderem auch mit dem Internet-Knotenpunkt DECIX verbunden ist. Bei einem Teil der Zugriffe sei es dadurch zu einem fehlerhaften Routing gekommen. Zwischenzeitlich sei der Router vom Netz genommen worden, um den Fehler genauer identifizieren zu können.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang