News

Router-Ausfall bei LambdaNet führt zu Störungen bei Hostern (Update)

Ein Router-Ausfall im Netz des Providers Lambdanet führt seit Donnerstagmorgen zu Problemen bei der Erreichbarkeit von Diensten einiger Webhoster.

25.04.2013, 10:29 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Aufgrund einer Störung im Glasfasernetz des Providers LambdaNet kommt es derzeit offenbar zu massiven Problemen beim Zugriff auf die Dienste von mindestens zwei deutschen Webhostern aus dem süddeutschen Raum. Sowohl domainfactory als auch die 1blu-Tochter Greatnet teilten am Donnerstagmorgen mit, von dem Ausfall betroffen zu sein.

Dienste seit Stunden gestört

Laut domainfactory besteht die Störung bereits seit mehreren Stunden. Der regulär über das LambdaNet-Netz abgewickelte Datenverkehr sei daher auf alternative Routen umgeleitet worden, erklärte der Münchner Anbieter in einer Statusmeldung.

Auch zahlreichen Kunden des Hosters ist es derzeit nicht möglich, Dienste zu erreichen. "Dies betrifft Kunden die ihre Internverbindung über den Provider LambdaNet beziehen oder deren Internetprovider das Backbone von LambdaNet nutzt", so domainfactory. Man habe keinerlei Einfluss darauf und könne die Störung nicht selbst beheben.

Ähnlich äußerte sich Greatnet. Auf seiner Facebook-Seite verwies der Webhoster ebenfalls auf Lambdanet und nannte den Ausfall eines Routers im Raum München als Ursache. Auf Nachfrage von onlinekosten.de bestätigte die LambdaNet-Muttergesellschaft euNetworks, dass es wegen eines Routerausfalls seit circa 4 Uhr morgens zu Problemen komme. Man arbeite mit Hochdruck daran, die Störung zu beheben und sei zuversichtlich, das Problem bis circa 12 Uhr in den Griff zu bekommen, sagte ein euNetworks-Sprecher.

Update, 12:06 Uhr: Störung behoben

Laut Greatnet und domainfactory unter Bezug auf Angaben von euNetworks konnte der Ausfall gegen 11:30 Uhr behoben werden. Die über das LambdaNet-Netz bereitgestellten Dienste sollten somit in Kürze wieder fehlerfrei funktionieren.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang