News

Riesenandrang am Ku'damm: Apple Store Berlin eröffnet

Gibt es hier das iPhone 6? Oder werden hier iPads verschenkt? Ahnungslose Passanten wundern sich über eine riesige Menschentraube auf dem Ku'damm. Apple hat aber nur zur Eröffnung des ersten Berliner Apple Stores geladen.

04.05.2013, 15:01 Uhr (Quelle: DPA)
Apple© Apple

Mit einem riesigen Ansturm von Apple-Fans ist am Freitag der erste Berliner Apple Store eröffnet worden. Schon am frühen Morgen hatten sich die ersten Liebhaber der Marke mit dem angebissenen Apfel vor der ehemaligen Filmbühne Wien niedergelassen, um zehn Stunden später als erste den neuen Store betreten zu dürfen. Am frühen Nachmittag führte die Schlange der Wartenden um den ganzen Häuserblock.

Gejohle und Geklatsche

In dem denkmalgeschützten Gebäude am Ku'damm 26 ist nicht nur Deutschlands größter Apple Store untergebracht, sondern auch das größte Kundenbetreuungszentrum von Apple in Europa. Der ehemalige Filmsaal wird künftig für Musikveranstaltungen und Kulturtermine genutzt. Über die Investitionskosten der zweijährigen Bauarbeiten machte Apple keine Angaben.

Apple betreibt weltweit 406 Geschäfte, darunter 81 in Europa und elf in Deutschland. In dem Berliner Apple-Store arbeiten mehr als 200 Beschäftigte, die am Freitag fast vollständig versammelt die ersten Kunden klatschend und mit lautem Gejohle begrüßten. Apple-Konkurrent Samsung machte unterdessen auf dem Ku'damm mit bunten Luftballons auf sein neues Android-Flaggschiff Galaxy S4 aufmerksam.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
  • lemmings Zuletzt kommentiert von Ka-We am 05.05.2013 um 18:53 Uhr
Zum Seitenanfang