News

Reparatur des iPhone 6 (Plus) wird teuer

Auch wenn eines der ersten verkauften iPhone 6 einen Sturztest unbeschadet überstanden hat: Nicht nachmachen! Denn das kann teuer werden. Apple hat die Reparaturpreise für iPhone 6 und iPhone 6 Plus festgelegt.

22.09.2014, 12:56 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Auch wenn eines der ersten verkauften iPhone 6 einen Sturztest unbeschadet überstanden hat: Nicht nachmachen! Denn das kann teuer werden. Apple hat nun die Reparaturpreise für iPhone 6 und iPhone 6 Plus festgelegt. Es muss mehr gezahlt werden als beim Vorgängermodell.

Display-Wechsel günstiger

Wenn keine Gewährleistung vorliegt oder die Zusatzversicherung AppleCare+ abgeschlossen wurde, berechnet Apple für eine Reparatur des iPhone 6 Plus 329 Euro - für das iPhone 6 299 Euro, für die Modelle iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5 269 Euro, für das iPhone 4s 199 Euro und für alle anderen 149 Euro.

Diese Preise gelten, wenn das Gerät geöffnet, der Fehler gefunden und das defekte Bauteil ersetzt werden muss. Falls nur der Bildschirm ausgetauscht wird, gelten andere Preise. In diesem Fall ist der Display-Wechsel beim aktuellen iPhone 6 am günstigsten. Hier werden 109 Dollar berechnet.

Display-Tausch auch im deutschen Apple Store

Beim größeren iPhone 6 Plus werden schon 129 Dollar berechnet - genauso wie bei den älteren Modellen iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5. Einen Akku tauschen zu lassen, kostet generell 79 Dollar.

Den Austausch von defekten Einzelteilen bietet Apple erst seit Kurzem an. Derzeit gibt es auch nur eine englischsprachige Hilfeseite. Der Display-Tausch wird aber zu gleichen Bedingungen auch in einem deutschen Apple Store vorgenommen. Allerdings wird der Dollar-Preis für Reparaturen in der Regel 1:1 in Euro umgerechnet - wie beim Kaufpreis der Geräte auch.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
  • 329 Euro Zuletzt kommentiert von Racer am 28.09.2014 um 21:42 Uhr
Zum Seitenanfang