News

Reiche und Schöne im Netz unter sich

"Exklusive Gemeinschaft für ganz besondere Leute" feiert ihr Dreijähriges.

29.07.2005, 16:46 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Sind Sie schön? Und reich? Und bewegen Sie sich am liebsten unter Ihresgleichen? Dann gehören Sie zu den wenigen Privilegierten, die ihr Glück bei www.BeautifulPeople.net versuchen dürfen - dem ersten Online-Club, bei dem nur eines zählt: nämlich schön und reich zu sein.
"Besondere Leute"
Kritiker verspotten die Vereinsmeierei in der virtuellen Welt zwar als "dümmlich", doch seit seiner Gründung vor drei Jahren erfreut sich der Klub regen Zuspruchs. Für dieses Jahr noch peilt Initiator Robert Hintze die magische Marke von einer Million Mitglieder an.
"Exklusive Gemeinschaft"
Ausgerechnet in Dänemark, dem kleinen Land, das so sehr auf Gleichberechtigung bedacht ist, hat Hintze seinen Elite-Klub in die Welt geschickt. Einen Widerspruch sieht der 28-Jährige hierin nicht. "Wir sind eine elitäre, exklusive Gemeinschaft für ganz besondere Leute", sagt er selbstbewusst. Und damit spiegele das Forum lediglich das wirkliche Leben wider: "Die Menschen sind doch sehr selbst-zentriert, wählerisch, auf Individualität bedacht, und sie pflegen ihr Image als Mitglied einer elitären Gemeinschaft." Schließlich treffen sich die Mitglieder nicht nur im Internet, sondern auch im echten Leben. Genau genommen ist BeautifulPeople.net so etwas wie ein Kuppelverein, wie Hintze freimütig zugibt. Sinn und Zweck sei es, "private und professionelle Beziehungen zwischen Menschen zu ermöglichen, die wegen ihres attraktiven Äußeren und ihrer herausragenden Persönlichkeit aus der Menge herausragen", erläutert der 28-Jährige. Auf Pool-Parties, Kinoevents und bei Club-Nächten werden Job-Beziehungen und Wohnungen vermittelt, Ski-Ferien arrangiert, oder es wird Ausschau nach der großen Liebe gehalten.
Strenge Auswahlkriterien
Und weil alle Mitglieder unbedingt etwas Besonderes bleiben wollen, wird unter den Bewerbern kräftig ausgesiebt. Nur ein Bruchteil derjenigen, die Einlass in BeautifulPeople.net" begehren, wird aufgenommen. Denn wer in ihre Mitte aufgenommen wird, darüber entscheiden Club-Mitglieder selbst. Interessenten müssen ein Foto von sich einreichen und allerlei Fragen zu ihrem Alter, Gewicht, Größe, Berufserfolg und Einkommen beantworten. Danach bewerten die männlichen Mitglieder die weiblichen Kandidatinnen, und die Frauen die männlichen Aspiranten.
"Elitäre Gemeinschaft"
Die meisten werden abgeschmettert: In Dänemark wurden von 70.000 Anwärtern gerade einmal 12.000 der Aufnahme für würdig befunden, in Großbritannien sind es etwa 3.500 von 14.000. In der Regel sind die Mitglieder zwischen 28 und 35 Jahre alt, gut betucht und in Hip-Branchen wie beim Film oder im IT-Sektor tätig. Trotz des strengen Auswahlverfahrens hat Hintze Großes vor: Durch die Gründung von Elite-Klubs rund um die Welt will er noch bis Ende des Jahres eine Million Gleichgesinnte erreichen. Die Schönen und Reichen aus den USA, aus Hongkong, Südafrika und Australien sollen bereits in den kommenden Wochen Aufnahme finden. Deutschland, Frankreich, Monaco und Spanien sollen ebenfalls noch in diesem Sommer ans Netz gehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang