IT-Sicherheit

Ransomware CryptXXX: Gratis-Entschlüsselungscode dank "Trick"

Wer Opfer der Erpresser-Software CryptXXX geworden ist, hat möglicherweise Glück im Unglück. Durch einen Fehler im Online-Bezahlsystem der Kriminellen wird der Entschlüsselungscode auch ohne Zahlung angezeigt.

Marcel Petritz, 20.07.2016, 12:31 Uhr (Quelle: DPA)
Laptop-Probleme© Ana Blazik Pavlovic / Fotolia.com

Berlin - Opfer der Ransomware CryptXXX können mit etwas Glück ihre Daten kostenlos wiederherstellen. Dazu sollten sie genau das tun, wovor Polizei und Experten normalerweise abraten, nämlich sich beim Erscheinen der Lösegeldforderung zum Bezahlserver durchklicken, berichtet der Blog "Botfrei.de". Denn dann werde dem Nutzer derzeit auch ohne jede Zahlung der Ultradecrypter genannte Entschlüsselungscode für seine Daten angezeigt.

Fehler im Bezahlsystem der Kriminellen

Dieser sei bei jedem Opfer anders und tauge nur zur Wiederherstellung von Daten, die auf .crypz oder .cryp1 enden. Warum der Schlüssel ohne Zahlung angezeigt wird, ist den Experten unklar. Sie vermuten einen Fehler im Bezahlsystem oder eine Störung auf dem Server der Kriminellen.

Grundsätzlich sollten sich Nutzer von Krypto-Trojanern nicht einschüchtern lassen und zahlen, sondern Anzeige erstatten. Denn selbst wer zahlt, hat keinerlei Garantie, dass er danach seine Daten dauerhaft wiederherstellen kann. Der beste Schutz vor Ransomware und Erpressung ist die regelmäßige Sicherung aller oder zumindest der wichtigsten Dateien auf externen Datenträgern.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang