ProSiebenSat.1 kooperiert mit ESL

"ran eSports": Neues eSport-Magazin auf ProSieben MAXX

ProSiebenSat.1 erweitert sein Engagement im Bereich eSport und kooperiert nun mit dem weltweit größten eSport-Unternehmen ESL. Auf ProSieben MAXX startet Ende August das wöchentliche eSport-Magazin "Ran eSports".

Jörg Schamberg, 21.08.2017, 11:45 Uhr
Videospielkonsole© tomispin / Fotolia.com

München/Köln – Kurz vor dem Start der Spielemesse gamescom in Köln hat die ProSiebenSat.1-Tochter 7Sports am Montag die Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft mit dem weltweit größten eSport-Unternehmen ESL bekanntgegeben. Verlängert wird zudem die bereits bestehende Kooperation von 7Sports mit der ELEAGUE.

"ran eSports" als wöchentliches eSport-Magazin

"Wir glauben an eSport als eines der großen Wachstumsfelder im Sport. Free TV als Massenmedium und hochwertiger Content sind das Rüstzeug, um neue Zielgruppen von diesem Thema zu begeistern", so 7Sports-Chef Zeljko Karajica. Man habe nun die größten eSport-Turniere im Angebot.

Ab dem 30. August 2017 gehe auf dem TV-Sender ProSieben MAXX das wöchentliche, einstündige TV-Gaming-Magazin "ran eSports" (jeweils mittwochs, 00:15 Uhr) an den Start. Die Folgen sollen zudem parallel auch online auf ran.de und prosiebenmaxx.de abrufbar sein. Im Fokus stehe unter anderem das Computerspiel ""CS:GO" (Counter-Strike: Global Offensive). Zudem nehmen Moderator und eSport Experte Matthias Remmert und wöchentlich wechselnde Experten auch Spiele wie "League of Legends" (LoL), "Dota 2", "FIFA", "Madden NFL" oder "Rocket League" unter die Lupe. Es werde Highlights, News und Insights der Spiele geben. Auch über die Ligen und Events werde berichtet.

eSport-Channel auf ran.de wird ausgebaut

"Mit 'ran eSports' realisieren wir auf ProSieben MAXX die erste und einzige eSportschau im deutschen Free-TV", betont Karajica. Der eSport-Channel auf ran.de werde weiter ausgebaut. Bereits am 23. August 2017 werde auf ProSieben MAXX erstmals das Finale des "FIFA Interactive World Cup" gezeigt.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang