News

Radionomy übernimmt Winamp und Shoutcast

Das Medienhaus AOL wollte Winamp und Shoutcast eigentlich zum 20. Dezember einstellen, bis sich doch noch Hoffnungen auf einen Verkauf ergaben. Neuer Betreiber für den Audioplayer und den Streamingdienst ist der belgische Anbieter Radionomy.

02.01.2014, 16:01 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Das Medienhaus AOL wollte Winamp und Shoutcast eigentlich zum 20. Dezember einstellen, bis sich doch noch Hoffnungen auf einen Verkauf ergaben. Zwischenzeitlich war sogar Microsoft im Gespräch. Jetzt hat aber Radionomy zugeschlagen. Der belgische Aggregator von mehr als 6.000 Radio-Stationen aus aller Welt übernimmt den Audioplayer und den Streamingdienst.

Kultstatus in den Neunzigern

Noch wurde der Deal nicht offiziell bekanntgegeben, die AOL-Tochter TechCrunch hat sich diesen jedoch über interne Kanäle bestätigen lassen. Zuvor war schon aufgefallen, dass Winamps Nameserver zu Radionomy transferriert worden war.

Winamp ist eine ehemals führende App für Windows, die ursprünglich von Nullsoft entwickelt wurde und in den Neunziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts einen Kultstatus erlangt hat. Shoutcast ist ein Musikdienst mit 50.000 Radio-Stationen.

Noch unklar ist, wie Radionomy die Angebote verknüpfen und unter welchem Namen auftreten lassen wird.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang