News

Radio und Fernsehen wird häufiger online genutzt

Online-Radio und -TV wird immer beliebter: Im ersten Quartal 2008 nutzten 14,2 Millionen Menschen Webradios oder Internet-Fernsehen.

07.03.2009, 15:01 Uhr (Quelle: DPA)
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

14,2 Millionen Menschen in Deutschland haben im ersten Vierteljahr 2008 zu privaten Zwecken über das Internet Radio gehört oder Fernsehen geschaut. Im Vergleich zu 2007 ist das ein Zuwachs von rund 38 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden anlässlich der CeBIT mitteilte. Für das vergangene Jahr nutzte damit fast jeder fünfte der über zehn Jahre alten Einwohner das Internet für Radio und Fernsehen. 2007 hatte dieser Anteil noch bei 14 Prozent gelegen.
Bei Jugendlichen beliebt
Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist Radiohören und Fernsehen per Internet verbreitet: Über 39 Prozent der 16- bis 24-Jährigen nutzten diese Möglichkeit. Von Menschen ab 45 Jahren wird das Angebot dagegen weniger in Anspruch genommen: Nur 13 Prozent der 45- bis 64-Jährigen hörten Internet-Radio oder sahen Internet-Fernsehen.
Männer und Frauen nutzen das Internet-Radio und - Fernsehen auf unterschiedliche Weise: Bei den Männern lag der Anteil im ersten Vierteljahr 2008 bei 26 Prozent, bei den Frauen war der Anteil mit 13 Prozent nur halb so hoch.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang